Beste Gründe für den Zuckerstopp

Beste Gründe für den Zuckerstopp

Sie sind noch nicht davon überzeugt, dass 
Zucker Ihnen schadet und ein konsequenter Verzicht viele positive Auswirkungen auf Ihre Gesundheit hat? Vielleicht überzeugen Sie diese großen Vorteile:
 
 
1. Gewicht im Griff
Zucker, vor allem in industriell zugesetzter Variante, macht uns dick. Mit dem Verzicht auf Zucker sparen Sie viele „leere“ Kalorien ein und schaffen damit beste Voraussetzungen für Gewichtsverlust.
 

2. Mehr Energie

Sie fühlen sich ständig müde und energielos? Zu viel Zucker kann schuld daran sein. Mit der Zucker-Entwöhnung kehrt auch Gleichgewicht in den Energiehaushalt ein.
 
 
3. Weniger (heiss-)Hunger

Sie könnten ständig essen und sind oft schon kurze Zeit nach einer Mahlzeit wieder hungrig? Dann sitzen Sie tief in der Zuckerfalle. Reduzieren Sie den Konsum, brechen Sie aus dem ewigen Kreislauf von Hunger und Zuckerzufuhr aus.
 
 
4. Stabiler Blutzucker

Der häufige Zuckernachschub bewirkt, dass der Blutzuckerspiegel oft steigt und raschwieder absinkt – das schadet dem Körper auf Dauer und fördert die Entstehung von Diabetes Typ 2 oder der Vorstufe: Insulinresistenz. Nehmen Sie Zucker aus der Gleichung, bleibt der Blutzuckerspiegel stabil.
 

5. Verbesserte Verdauung

Blähungen und andere Verdauungsprobleme werden oftmals durch zuckerhaltige Lebensmittel verursacht. Eine Zuckerpause – oder noch besser: ein Zuckerstopp – lässt den Magen-Darm-Trakt besser arbeiten und reduziert Beschwerden nachhaltig.
 
 

6. Mehr Ausgeglichenheit

Das kontinuierliche Auf und Ab eines zuckrigen Lebensstils schadet nicht nur Blutzuckerspiegel und Taille, sondern mitunter auch der Psyche. Studien konnten belegen, dass stark zuckerhaltige Ernährung negativ auf bestehende psychische Probleme wirken kann.