Wintersport

.

1. Rodeln

Erinnern Sie sich noch an den Nervenkitzel, den Sie als Kind verspürt haben, wenn Sie schneebedeckte Hügel runter gefahren sind? Zu alt ist man für diesen Winterspaß nie - zusätzlich geht Rodeln auch noch richtig in die Beinmuskulatur, denn ist man einmal unten angekommen, heißt es wieder rauf  auf den Hügel stampfen. Während einer Stunde Rodeln verbrennt man um die 200 kcal!

2. Schneeballschlacht

Eine Schneeballschlascht ist eine tolle Möglichkeit Stress abzubauen und um die 100 kcal in einer Stunde zu verbrennen. Solange es zivilisiert zugeht, steht dem Schneeball werfen nichts im Weg!

3. Schneeschuhwandern

Schneeschuhwandern in traumhafter Natur ist mittlerweile eine beliebte Freizeit-Sportart, die aber bis zum Hochleistungssport betrieben werden kann. Die Technik erfordert fast keine Vorkenntnisse und ist eine tolle Ausdauersportart für kalte Wintermonate. Bei "Nordic Walkern" wird Schneeschuhlaufen auch "Nordic Snowshoeing" genannt.

4. Eisklettern

Etwas für die hart gesottenen: Eisklettern an gefrorenen Wasserfällen oder Eiszapfen ist nur etwas für Menschen mit Kenntnissen des alpinen Kletterns. Es gibt jedoch auch zahlreiche Möglichkeiten Anfängerkurse zu belegen. Dieses Killer-Training hat es in sich: 600 Kalorien werden dabei pro Stunde verbrannt!

5. Schnee schaufeln

Eine verschneite Stadt ist schön anzusehen - eine verschneite Einfahrt und Straße auf der man ungefährdet spazieren möchte dagegen eher weniger angenehm. Mutter Natur gibt uns damit eine lästige Aufgabe, die aber auch den gesamten Körper in Topform bringt: Schnee schaufeln! Eine Stunde verbrennt 350 bis 450 kcal.