Dieses natürliche Mittel hilft gegen Angst

Lavendel

Dieses natürliche Mittel hilft gegen Angst

Lavendelöl hilft besser als so manches Antidepressivum

Angst ist überlebenswichtig. Sie ist eine natürliche Reaktion auf eine mögliche Gefahr. Der Mensch reagiert mit Angst und handelt, um gefährliche Situationen zu meiden oder die Flucht ergreifen zu können. Aus diesem Grund kennen wir alle das Gefühl der Angst. Dieses ist allerdings nicht mit einer Angststörung zu vergleichen. Angststörungen wie Phobien werden durch Objekte hervorgerufen, von denen keine tatsächliche Gefahr ausgeht. So ist beispielsweise die Angst vor Spinnen hierzulande unbegründet. Manchmal können Angststörungen so belastend sein, dass Betroffene in ihrem Alltag stark eingeschränkt sind.

Therapien bei Angststörungen
Um Angst zu besiegen, ist es wichtig, eine Therapie früh anzusetzen. Ängste führen dazu, Situationen zu meiden, die mit ihnen verbunden sind. Das Vermeiden dieser subjektiven Gefahren kann allerdings die Angst zusätzlich verstärken. Als Therapiemaßnahmen gibt es medikamentöse und psychotherapeutische Ansätze. Eine Angststörung kann allerdings auch zu Medikamentenmissbrauch führen. Alternativ kann daher auf Lavendelöl zurückgegriffen werden, welches auf nebenwirkungsarme Weise hilft, Ängste zu besiegen.

Lavendelöl wirksamer als Parotexin
Anhand einer im International Journal of Neuropsychopharmacology publizierten Studie konnte nachgewiesen werden, dass die angstlösende Wirkung von Lavendelöl sogar stärker ist, als die des antidepressiv wirkenden Arzneistoffes Paroxetin. Bei einer Untersuchung anhand von über 500 Erwachsenen, wurde festgestellt, dass das Öl wirksamer als das Placebo und das Antidepressivum war.

So wirkt Lavendelöl gegen Angst
In einer Studie konnte nachgewiesen werden, dass Lavendelöl im Gehirn Regionen blockiert, welche bei Angststörungen beteiligt sind. Forscher untersuchten bei der Studie die unterschiedlichen Wirkmechanismen von drei verschiedenen Mitteln - nämlich die der chemischen Angstlöser Diazepam und Pregabalin und von Lavendelöl. Der angstlösende Effekt war bei den Vergleichsgruppen der gleiche. Allerdings verlängerten auch alle drei Mittel die Schlafdauer der untersuchten Mäuse.

Nebenwirkungen von Lavendelöl
Auch wenn das ätherische Öl harmloser erscheint als Antidepressiva, ist von einer innerlichen Anwendung ohne ärztliche Rücksprache abzuraten. Das Lavendelöl kann allergische Reaktionen auslösen und bei hoher Dosierung die Reaktionszeit verlängern. Das kann vor allem für Autofahrer gefärhlich werden. Halten Sie daher vor der Anwendung undbedingt mit ihrem Arzt Rücksprache.