Warum wir bei Heiserkeit nicht flüstern sollten

Keine Stimme

Warum wir bei Heiserkeit nicht flüstern sollten

Erkältung, Schnupfen, Fieber - und plötzlich ist auch die Stimme weg. Das hilft.

Mit der Verkühlung kommt oft auch die Heiserkeit. In den meisten Fällen ist das Wegbleiben der Stimme ungefährlich und verschwindet nach kurzer Zeit wieder. Sie ist häufig eine Begleiterscheinung einer Erkältung, bei der der Rachen kratzt. Viele Menschen kennen es auch, dass die Stimme weg ist, wenn sie zum Beispiel am Abend davor viel gesungen oder geschrien haben. Was man jetzt nicht tun sollte: Zu hoch oder zu tief sprechen oder flüstern, denn das belastet die Stimmbänder nur zustätzlich. Das hilft gegen Heiserkeit:

Tipps gegen Heiserkeit 1/6
1. Keine Zigaretten!
Vermeiden Sie Zigarettenrauch - auch Passivrauch. Der Rauch reizt die Stimmbänder.