Acht gefährliche Symptome

...

1. Plötzlich starke Kopfschmerzen

Hinter plötzlich einsetzenden starken Kopfschmerzen können verschiedene ernstzunehmende Erkrankungen stecken, unter anderem auch ein Schlaganfall. Bei einem Schlaganfall zählt jede Minute - rasches Handeln ist gefragt. Aber auch eine Meningitis oder ein Malignom erfordern sofortige medizinische Abklärung. Wenn die Schmerzen nach einem Schädeltrauma oder in Zusammenhang mit Fieber, Nackensteife, Ausschlag, Krampfanfällen, Doppelbildern oder neurologischen Ausfällen auftreten sollte ebenfalls medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden.

2. Unerklärlicher Gewichtsverlust

Wenn Sie plötzlich und aus unerklärlichen Gründen stark an Gewicht verlieren, könnte das ebenfalls auf eine ernste Erkrankung hinweisen. Bei 5 Prozent des Körpergewichts innerhalb von einem Monat oder mehr als 10 Prozent in sechs bis 12 Monaten heißt es: dringend abklären. Es kann eine Schilddrüsen - oder Leberkrankheit, Krebs oder eine schwere Depression dahinter stecken.

3. Veränderungen in der Brust

Knoten, Sekret, Jucken, Schwellungen, Hautveränderungen oder ähnliches - bei jeder auffälligen Veränderung der Brust, sollten sie einen Arzt aufsuchen.

4. Blutungen nach der Menopause

...könnten ein Hinweis auf einen Tumor sein. Grundlose Blutungen sollten immer abgeklärt werden.

5. Veränderter Stuhlgewohnheiten

Mehr als eine Woche Durchfall oder über zwei Wochen Verstopfung können auf eine Infektion, Medikamentenunverträglichkeit oder aber auch auf eine lebensbedrohliche Krankheit hinweisen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber!

6. Ständiges Völlegefühl

Sie haben eigentlich nur eine Kleinigkeit gegessen und fühlen sich trotzdem übervoll? Wenn dieses Völlegefühl länger anhält muss ein Arzt aufgesucht werden. Es kann ein Reflux, aber auch ein Tumor dahinterstecken. Wenn auch noch Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen, Fieber oder Gewichtsverlust dazu kommen, sollten Sie rasch handeln.

7. Traurig und antriebslos

Interessensverlust, Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung und Konzentrationsstörungen können Hinweise auf eine schwere Depression sein. Suchen Sie einen Arzt auf!

8. Anhaltendes oder hohes Fieber

Temperaturen um 38 Grad müssen spätestens nach einer Woche abgeklärt werden. Bei hohen Fieber über 39,5 Grad sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.