Was bringen Vitamin-Infusionen?

Gesund

Was bringen Vitamin-Infusionen?

Artikel teilen

Wer sie braucht, wie sie wirken, wie viel sie kosten. 

Infektanfälligkeit, Erschöpfung, beginnender Burnout u. a. können auf einen Mangelzustand im Körper hindeuten. Wie Vitallstoffinfusionen den Mangel ausgleichen können, erklärt die Medizinerin Dr. Doris Gapp.

© Gesund & Fit / Dr. Doris Gapp
Was bringen Vitamin-Infusionen?
× Was bringen Vitamin-Infusionen?

Wer benötigt Infusionen?
Dr. Doris Gapp: Vitamininfusionen sind prinzipiell für jeden geeignet – nicht jeder benötigt sie allerdings. Wir gehen davon aus, dass bei einem gesunden und ausgeglichenen Lebensstil, mit regelmäßiger Bewegung an der frischen Luft, saisonaler, vollwertiger Ernährungsform, ausreichend Flüssigkeit und wenig bis kein Stress, unser Körper ausreichend mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt ist. Die Realität sieht jedoch meist anders aus: Wir haben Stress, kommen nicht mehr dazu, uns gesund zu ernähren, der Sport fällt weg. Wenn dann noch eine Erkrankung hinzu kommt, entsteht oft ein Mangel an diesen Vitaminen und Mikronährstoffen.
Kann ein Mangel nicht durch Nahrung ausgeglichen werden?
Dr. Gapp:
Der Tagesbedarf kann sehr gut durch die Ernährung ausgeglichen werden. Liegt allerdings bereits ein Mangel vor, ist es schwierig, diesen alleine durch die Ernährung auszugleichen. Denn nur ein geringer Prozentsatz der über die Nahrung zugeführten Nähstoffe wird auch wirklich über den Darm aufgenommen, gelangt ins Blut und somit in die Zelle.
Wirken Infusionen sofort?
Dr. Gapp:
Die Wirkung tritt bei Verabreichung über die Vene sehr rasch ein, das bedeutet, die verabreichten Vitamine und Spurenelemente gelangen rasch in die Zelle. Die subjektive Besserung kann innerhalb von Tagen eintreten oder sich langsam bemerkbar machen. Manche bemerken eventuell erst nach 2 bis 3 Monaten, dass sich die Infektanfälligkeit reduziert hat oder die Leistungsfähigkeit im Sport gestiegen ist.
Muss man mit Nebenwirkungen rechnen?
Dr. Gapp:
Alles, was wir unserem Körper zuführen, könnte zu allergischen Reaktionen führen. Daher ist vor der Infusion ein ärztliches Gespräch notwendig, um eventuelle Erkrankungen oder Allergien im Vorfeld abzuklären. Die Wahrscheinlichkeit, dass bei einer Vitamininfusion Nebenwirkungen wie z. B. Schwindel oder Übelkeit auftreten, ist sehr gering.
Wie viel kostet eine Vitalstoffinfusion und können die Kosten mit der gesetzlichen Krankenkasse verrechnet werden?
Dr. Gapp:
Vitamininfusionen werden derzeit nicht von der gesetzlichen Kasse übernommen. Anders ist dies bei Eiseninfusionen, die bei ausgeprägtem Mangel und Unverträglichkeit der oralen Therapie von der gesetzlichen Kasse bewilligt und damit zu einem Teil übernommen werden. Die Preise für die Infusionen variieren je nach Ordination und Zusammensetzung zwischen 45 und 300 Euro. Bei „Home of Health“ kosten die Vitamininfusionen zwischen 80 und 130 Euro. Die Eiseninfusion zwischen 100 und 250 Euro – je nach Präparat, Dosis und ob eine Bewilligung durch die gesetzliche Kasse vorliegt.   

OE24 Logo