Kopfschmerzen

Youtuber verrät

So werden Sie Kopfschmerzen in zwei Minuten los

Dieser Anti-Kopfschmerz-Trick wurde viral

Wenn der Kopfschmerz kommt und die Nerven blank liegen, hat Kamil K. Wawrzysko einen Trick parat. Innerhalb von nur zwei Minuten hat er es geschafft, so manche von ihren Schmerzen zu befreien.

Wenn nichts mehr hilft

Die Tipps gegen Kopfschmerzen sind so vielfältig und ausgefallen wie Sand am Meer. Oftmals bleiben diese jedoch erfolglos. Daher greifen viele Menschen zu Schmerztabletten. Diese können bei Missbrauch die Kopfschmerzen verschlimmern und sind zum Teil mit starken Nebenwirkungen verbunden. Um dem hinterhältigen Kopfschmerz endlich ein Ende zu setzen, hat Kamil ein Video veröffentlicht, welches immer mehr Zuspruch findet. Darin gibt er sich ganz bescheiden: Er ist weder Arzt, noch hat er eine andere Ausbildung, die ihn für diese Tipps qualifizieren würde. Jedoch hat er einen einfachen Trick gelernt, der bisher sehr vielen Menschen bei Kopfschmerzen geholfen hat. Unabhängig, ob es sich um leichte Schmerzen oder eine Migräne handelt, viele konnten so das Hämmern im Kopf besiegen.

So geht's

Um die Methode erfolgreich anzuwenden, bittet Kamil, die gestellten Fragen nicht  anzuzweifeln, sondern zu beantworten. Lassen Sie sich von den Fragen leiten, ohne skeptisch zu werden. Diese werden ein paar Mal wiederholt. Dabei werden Sie gebeten, sich Ihre Kopfschmerzen genau vorzustellen, sie zu lokalisieren und festzumachen. Die Übung erfolgt so lange, bis die Schmerzen verschwunden sind. Die Reaktionen auf Youtube sind zum Teil verblüffend. So schreibt jemand: "Ich suche jemanden, der mir erklären kann, warum das funktioniert." Andere antworten: "Es ist Magie." Aber auch kritische Stimmen melden sich zu Wort, die keine Besserung spüren. Um selbst einen Versuch zu starten, beantworten Sie die folgenden Fragen:

Beantworten Sie diese Fragen

Wo sind Ihre Kopfschmerzen?

Welche Farbe nehmen die Schmerzen an?

Welche Form haben sie?

Versuchen Sie, die Kopfschmerzen bildlich festzumachen und zu lokalisieren.

 

Wichtige Fakten über die häufigsten Kopfschmerzarten: 1/3
Migräne
Ursache: Migräne zählt zu den häufigsten Kopfschmerzarten. Rund 10 % der Österreicher sind betroffen. Eingeklemmte Nerven, Gefäßverengung oder -erweiterung, Sauerstoffmangel oder Entzündungen von Hirnhaut und Hirngewebe können  Auslöser der Schmerzen sein. Stress, Lärm, hormonelle Schwankungen, Schlafentzug, Alkohol- und Drogenkonsum, Klimaveränderung, Nahrung oder Medikamente begünstigen einen Migräneanfall. Symptome: Starker, einseitig pulsierender Schmerz, der Stunden bis Tage anhält und oft mit Erbrechen, Lichtempfindlichkeit oder Sehstörungen einhergeht. Behandlung: Medikamente blockieren die Freisetzung der entzündungsfördernden Botenstoffe. Entspannungstechniken, Akupunktur aber auch Nahrungsergänzungsmittel Magnesium, Coenzym Q10 und Vitamin B2 können helfen. Effizient sind lokale Botulinumtoxin-Behandlung­en oder chirurgische Nervendurchtrennung (Denervation) im Bereich der Stirnnerven.