unglücklich

Unglücklich?

In diesem Alter sind wir unzufrieden im Leben

Besonders in diesen Lebensjahren sind viele Menschen unglücklich.

Die meisten von uns streben im Leben nach Glück, Zufriedenheit oder Erfolg. Dabei gilt allgemein die Annahme, dass wir dieses Ziel mit zunehmendem Alter erreichen. Schließlich arbeitet man viele Jahre daran, um das Leben aufzubauen, mit dem man zufrieden ist. Eine kürzlich veröffentlichte Studie zeigt nun aber Überraschendes auf. Bei der weltweiten Untersuchung, bei welcher 160 Länder miteinbezogen wurden, konnte gezeigt werden, dass es nicht junge Menschen sind, die besonders unzufrieden mit sich sind.

Zufriedenheitskurve sinkt ab dem 45. Lebensjahr

Das Studienergebnis zeigt, dass unsere Zufriedenheit etwa im mittleren Alter abnimmt. Laut Studie sind die Jahre zwischen dem 45. und dem 54. Lebensjahr die unglücklichsten in unserem Leben. Angus Deaton, der Mitautor dieser Studie war, ist der Überzeugung, dass das Tief zu dieser Lebenszeit darauf basiere, dass in dieser Zeitspanne am meisten gearbeitet und verdient werden müsse, um im Alter vorzusorgen. Diese hohe Belastung gehe mit Stress und Unzufriedenheit einher.

Auch nach dieser Zeitspanne würde die Zufriedenheit nur in gewissen Fällen wieder ansteigen. In westlichen und reicheren Ländern sorgen medizinische Versorgung und ein intaktes Sozialsystem dafür, dass die Hürden des Alterns erleichtert werden. In Lateinamerika und Osteuropa sinkt die Zufriedenheitskurve hingegen auch nach dem 54. Lebensjahr weiter nach unten. In Afrika verläuft diese vielmehr ein Leben lang linear, mit sehr wenigen Höhen.

Zufriedenheitsfaktor

Um der Unzufriedenheit entgegenzuwirken, geben die Forscher einen bedeutenden Tipp. Die Studie konnte einen wesentlichen Faktor ermitteln, der nicht nur zu einem zufriedenen, sondern auch zu einem längeren Leben verhelfen könne. So ergab die Studie, dass vor allem ein Sinn im Leben maßgeblich für die Zufriedenheit eines Menschen ist.

9 Strategien für mehr Glück und Zufriedenheit 1/9
1. Anderen helfen
"Täglich eine gute Tat" – so lautet der Leitspruch der Pfadfinder. Aber nicht nur Pfadfinder sollten nach dieser Devise leben. Anderen Menschen zu helfen und diese zu unterstützen ist nicht nur für die Hilfebedürftigen, sondern für jeden Menschen ein Gewinn.