gesund

Don’ts nach dem Sex

Artikel teilen

Don’ts nach dem Sex

1. Den Toilettengang auslassen

Viele Frauen riskieren nach dem Sex eine Blasenentzündung . Damit das schmerzhafte Wasserlassen verhindert wird, sollten Sie lieber nach dem Geschlechtsverkehr die Toilette aufsuchen. Während dem Liebesspiel können nämlich Keime in die Harnröhre gelangen. Durch den Toilettengang werden diese ganz einfach hinausgespült. Das Entleeren der Blase vor dem Sex kann es hingegen den Keimen leicht machen, sich zu verbreiten.

2. Dessous anbehalten

Runter mit der Unterwäsche! Auch wenn die Dessous noch so sexy sein mögen, sollten Sie diese nicht über Nacht anbehalten. Sie stören nicht nur beim Intimwerden, sondern können auch Infektionen fördern. Vor allem Stoffe aus Polyester sollten Sie meiden, da diese nicht atmungsaktiv sind.

3. Tiefenreinigung

Auch übertriebene Reinigung ist nach dem Liebesspiel nicht angesagt. Manche Menschen mögen zwar das Bedürfnis haben, gründlich mit Seife nachzuspülen. Dies kann aber zu allergischen Reaktionen führen. Nach dem Sex ist der Intimbereich besonders empfindlich für die Chemikalien. Greifen Sie in diesem Fall besser nur zu Wasser.

4. Feuchtes Toilettenpapier

Auch dieses enthält Alkohol, Glycerin und meist zusätzliche Duftstoffe, auf die der Körper empfindlich reagieren kann. Nehmen Sie daher besser das gute alte Toilettenpapier mit etwas Wasser zu Hilfe.

5. Ab in den Whirlpool

Bei Erregung schwillt die Vulva an und der Scheideneingang wird dadurch empfindlicher. Das Chlorwasser kann das Risiko einer Infektion zusätzlich verstärken.

>> Diese Gründe sprechen gegen Sex im Whirlpool

OE24 Logo