Schlaflos nach dem Workout: Das hilft

Tipps

Schlaflos nach dem Workout: Das hilft

Nach dem abendlichen Workout hat man oft so viel Energie, dass Einschlafen nur schwer möglich ist. So klappt es!

Viele Studien belegten die positiven Auswirkungen, die Sport auf unsere Gesundheit hat. Eine davon: Besserer Schlaf. Wer regelmäßig den Kopf beim Sport frei bekommt schläft besser und tiefer. Trotzdem kommt es vor, dass man nach einem Workout wenige Stunden vor der Bettzeit viel zu aufgewühlt ist, um friedlich einzuschlafen. Man hat so viel Energie getankt, dass an Einschlafen gar nicht zu denken ist - man könnte Bäume ausreißen und länger als gewöhnlich wach bleiben. Dabei sollte man doch gerade dann wenn man körperlich aktiver war müder sein, oder? Wie eine Studie ergab, ist das Gegenteil der Fall. Menschen schliefen im Durchschnitt 42 Minuten länger an Tagen, an denen sie weniger aktiv waren.

Sollten Sie keine Zeit haben, um zu einer anderen Uhrzeit als abends Sport zu machen und die Post Workout-Schlaflosigkeit wieder einmal einsetzt, gibt es dafür 3 Tipps, um den Körper auch nach schweißtreibenden Kniebeugen auf "Bettzeit" zu trainieren.

Besser schlafen nach dem Sport 1/3
Leichte Workouts
Heben Sie sich ihre Trainings, die den Puls in die Höhe treiben für Tage auf, an denen Sie mehr freie Zeit am Morgen haben und nützen Sie freie Abende um weniger intensive Workouts zu absolvieren. Wie zum Beispiel einen Spaziergang, Yoga, kurze Laufeinheiten. Ganz egal was Sie tun - am Ende eines Abend-Workouts können entspannende Yoga-Posen helfen den Körper wieder "runter zu fahren". Diese beruhigenden Bewegungen und die Konzentration auf den Atem helfen sich auf das Schlafen vorzubereiten.