Diese Handy-Funktion verbessert Schlaf

Schon gewusst?

Diese Handy-Funktion verbessert Schlaf

Mobilgeräte emittieren schädliches Blaulicht, das die Augengesundheit und Schlafqualität beeinträchtigen kann. Das schafft Abhilfe.

Vor dem Schlafengehen noch ausgiebig am Handy tippen oder am Laptop die Lieblings­serien schauen – das kann ins Auge gehen. Das Blaulicht, das von Bildschirmen, aber auch LED-Licht ausgeht, erzeugt Augenermüdung. Im Übermaß führt es zu Schlafstörungen und zu chronischem Schlafmangel und unterdrückt nachhaltig die Melatonin-Ausschüttung. Dies begünstigt das Entstehen von bestimmten Krebsarten, Diabetes Typ 2 und krankhaftem Übergewicht.

Blaulichtfilter an Smartphone, Tablet & Co.

Moderne Handys verfügen einen Blaulichtfilter, der davor schützt. Zumeist ist diese Funktion in den "Einstellungen" zu finden ("Nachtmodus"). Empfohlen wird, den Nachfilter von Sonnenuntergang mit Sonnenaufgang festzulegen. Alternativ kann man sich auch bestimme Apps runterladen, die das Smartphone mit einem Blaulichtfilter ausstatten.

Brille mit Blaulichtfilter

Abhilfe bieten können auch Brillen, die eine Blaulichtfilter-Technologie eingebaut haben: Sie reduzieren mithilfe spezieller Beschichtungen jenen kurzwelligen Lichtanteil, der den Schlaf-wach-Rhythmus durcheinanderbringt und die Augen ermüdet. Optisch ist der Blaulichtfilter kaum beziehungsweise nur als leichte Tönung der Gläser wahrnehmbar.