Cola

Mann unternahm Selbstversuch

Das passiert, wenn Sie einen Monat lang Cola trinken

Amerikaner zeigt, was Süßgetränke dem Körper antun

Würden Sie es schaffen, täglich zehn Dosen Cola zu trinken? George Prior aus Los Angeles schon. Er beschloss aus eigener Initiative, dem hohen Zuckerkonsum den Kampf anzusagen - mit einer ungewöhnlichen Methode. Ein Monat lang trank er zehn Dosen Cola am Tag, um zu beweisen, wie schädlich das Süßgetränk für den Körper ist.

Experiment mit schwerwiegenden Folgen
Ganze zehn Kilogramm hat der Amerikaner in nur einem Monat zugenommen. Bevor das Experiment "Ten Cokes a Day" startete, ließ er sich Blut abnehmen, um seine Werte zu messen. Auf seiner Homepage ist der Vergleich der Blutwerte zu Beginn und am Ende der "Cola-Diät" zu sehen. Nicht nur legte der Amerikaner an Gewicht zu, sondern erhöhte sich auch sein Körperfettanteil um ganze 65%. Auch die restlichen Werte schnitten nicht gut ab.

George Prior vor und nach dem Experiment

© Ten Cokes a day
Ten Cokes a day

http://10cokesaday.com/

Zehn Tage Cola
Abgesehen vom Cola-Konsum, änderte George Prior weder etwas an seiner Ernährung, noch an seiner körperlichen Aktivität. Zwischendurch gönnte er sich auch Cola mit anderen Geschmacksrichtungen, für die nötige Abwechslung. Um nicht unter der Wirkung des Koffeins zu leiden, versuchte er das Cola hauptsächlich vormittags und am frühen Nachmittag zu trinken.

Das macht Zucker mit dem Körper 1/3
Die Zuckerfalle
Zucker verhilft uns zu kleinen Energieschüben. Ein Schokoriegel, ein Traubenzucker oder ein anderer süßer Snack zwischendurch liefert schnelle Energie. Vorübergehend fühlt man sich besser und leistungsfähiger. Diesen Effekt löst das Insulin aus, welches nach dem Verzehr von Zucker vom Körper produziert wird. Insulin ist ein körpereigenes Hormon, welches dafür sorgt, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Wird regelmäßig viel Zucker konsumiert, hat dies daher auch Auswirkungen auf das Insulin. Übermäßiger Zuckerkonsum steht in Verdacht eine Insulinresistenz auszulösen.