Das macht Kaffee mit Ihrem Körper

Gehirn, Sex, Gewichtsabnahme

Das macht Kaffee mit Ihrem Körper

Der Morgenkaffee genauer betrachtet.

Egal ob mit Milch und Zucker, oder schwarz pur: Der Kaffee gehört für die meisten, genauso wie das Zähneputzen, zum Morgenritual. Eine Tasse des Getränks am Morgen, um wach zu werden und schon sieht die Welt viel besser aus. Man fühlt sich wacher, voller Energie und ist bereit für den Alltag. Hartgesottene Kaffeeliebhaber trinken sogar 2 bis 3 Tassen am Morgen, um den maximalen Aufwach-Kick zu verspüren.

Es ist das Lieblingsgetränk beim Frühstück und ein beliebtes Getränk  während eines Treffens mit Freunden oder Familie. Die Auswirkungen von Kaffee über einen längeren Zeitraum sind aber den wenigsten bekannt. Hier nun 4 Fakten über Ihr Lieblingsgetränk, die Sie vielleicht noch nicht wussten.

Ihr Lieblingsgetränk genauer betrachtet 1/5

Kaffee ist ein Stimulator, der unser Gehirn „aufwachen“ lässt

Der wohl offensichtlichste Effekt von Kaffee ist die Wachheit, die wir gleich nach dem Trinken verspüren. Das Koffein wandert gleich nach dem Trinken zum Gehirn und stoppt unser Müdigkeitsgefühl. Rezeptoren, an denen sich der Stoff Adenosin, welcher für unsere Schlafgewohnheiten und Müdigkeitsgefühle verantwortlich ist, normalerweise dranhängt, werden blockiert. Das Gehirn gewöhnt sich an das Koffein und der Effekt wird abgeschwächt. Man muss nun mehr trinken, um den gleichen Effekt zu bekommen.