Bub oder Mädchen?

...

Mythos 1: Form des Bauches bestimmt Geschlecht

Ist der Bauch spitz, wird es ein Bub und ein runder Bauch beherbergt ein Mädchen. Ein Märchen! Die Bauchform hängt mit der Beschaffenheit der Muskulatur zusammen. Wenn eine Frau bereits Kinder hat, wandert der Bauch meistens weiter nach unten.

Mythos 2: Träume und Gefühle

Oft träumen werdende Mamas vom Geschlecht des Babys bzw. haben so ein Gefühl, was es wohl werden könnte. Da ist was Wahres dran! Forscher der John Hopkins Universität haben herausgefunden, dass die mütterliche Intuition oft richtig liegt. Eine verlässliche Prognose ist das allerdings nicht.

Mythos 3: Heißhunger

Gelüstet es der werdenden Mama nach Süßem, wird es ein Mädchen. Bei herzhaften Gelüsten soll es sich um einen Buben handeln. Diese Volksweisheit stimmt nicht.

Mythos 4: Morgenübelkeit

Das ist wissenschaftlich nicht bewiesen - es gibt allerdings Studien, dass Frauen, denen morgens häufig übel war, häufiger Mädchen zur Welt brachten. Verantwortlich dafür ist angeblich der erhöhte HCG-Spiegel (Schwangerschaftshormon).

Mythos 5: Sodbrennen

Starkes Sodbrennen soll ein Hinweis auf einen Buben sein. Stimmt nicht. Sodbrennen wird durch Hormone verursacht, die dafür sorgen, dass der Schließmuskel, der den Magen von der Speiseröhre trennt, nicht mehr richtig schließt.

Mythos 6: Haare

Wird das Baby ein Junge, sollen die Haare der werdenden Mama schneller wachsen. Stimmt nicht! Die Schnelligkeit des Haarwachstums lässt keine Rückschlüsse auf das Geschlecht des Babys zu.

Mythos 7: Schlafgewohnheiten

Auch die Schlafgewohnheiten der werdenden Mutter sollen das Geschlecht verraten. Mütter von Mädchen sollen demnach die rechte Körperseite zum Schlafen bevorzugen, Mütter von Buben die linke. Auch das ist aber nur ein Mythos.

Mythos 8: Brüste

Auch die Brüste verraten das Geschlecht. Ist die rechte Brust größer, soll es ein Bub werden, bei Mädchen genau umgekehrt. Auch nur ein Mythos!

Mythos 9: Blumen

Rose oder Lille? Wählt die werdende Mutter die Rose, soll es ein Mädchen werden. Bei der Lilie wächst ein Junge im Bauch heran. Klingt schön, ist aber nur ein Mythos.

Mythos 10: Kalte Füße

Ständig kalte Füße? Dann soll der Bauch angeblich einen Buben beherbergen. Ziemlich weit hergeholt! An diesem Mythos ist nichts dran.