Die häufigsten Kondom-Fehler

Gummi-Regeln

Die häufigsten Kondom-Fehler

Sie gehören zu den beliebtesten Verhütungsmitteln: Kondome sind praktisch, günstig und jederzeit bei Bedarf anwendbar. Und das Beste: Sie können nicht nur vor einer ungewünschten Schwangerschaft schützen, sondern auch vor vielen Geschlechtskrankheiten. Voraussetzung ist allerdings, dass man sie korrekt lagert und richtig anzuwenden weiß!

Kondompannen
Aufgrund von Unwissen in Bezug auf die richtige Verwendung kann es durchaus passieren, dass Kondome ihre schützenden Eigenschaften verlieren. Gummis gehören beispielsweise keinesfalls in die Brieftasche! Durch den Druck von den Münzen können sie porös werden und im schlimmsten Fall beim Sex reißen. Auch das Überziehen will gelernt sein. Hier unsere Kondom-Regeln:

Die zehn schlimmsten Gummi-Fehler 1/10
Vor dem Öffnen
Der Schutz beginnt noch weit vor dem Überziehen des Gummis, ja sogar vor dem Öffnen der Verpackung. Wichtig ist es, bereits vor dem Aufmachen zu kontrollieren, ob die Verpackung in Ordnung ist. Wenn diese nämlich ein Loch hat, kann es gut sein, dass auch das Kondom nicht mehr fehlerfrei ist.
Während dem Öffnen
Lange Fingernägel sehen vielleicht super aus, können aber auch ziemlich hinderlich sein.  So auch beim Öffnen der Kondom-Verpackung. Aufpassen, dass scharfe Fingernägel nichts beschädigen.
Beim Aufsetzten
Einer der größten Fehler ist es, das Kondom falsch herum abrollen zu wollen. Wenn man das Kondom über den Penis rollt und es schon nach wenigen Zentimetern nicht mehr weitergeht, stimmt etwas nicht. Achtung: In dieser Situation auf keinen Fall das Kondom richtig herum drehen und verwenden. Das Kondom kann mit dem Lusttropfen in Verbindung gekommen sein, welcher ebenfalls Spermien enthält.
Beim Überziehen
Wichtig ist es, das Kondom nicht vollständig über den erregten Penis zu ziehen, sondern Raum für das Ejakulat zu lassen. Dafür drücken Sie mit zwei Fingern oben die Luft aus dem Zipfel des Kondoms, dem sogenannten Reservoir, heraus.
Groß oder klein?
Sie haben es richtig rum aufgesetzt und trotzdem stoppt es nach wenigen Zentimetern? Das könne daran liegen, dass der Gummi schlicht und einfach zu klein ist. Probieren Sie mehrere Größen uns Passformen aus, bis Sie das perfekte Kondom finden.
Zu trocken?
Oft kann es vorkommen, dass die Scheide zu trocken ist. Vorsicht! Verwenden Sie in Verbindung mit Kondomen keine Lotionen, Vaseline oder andere öl- und fetthaltige Flüssigkeiten. Sie beschädigen das Kondom. Nutzen Sie für Kondome geeignete Gleitmittel, so kann nichts passieren.
Doppelt hält besser?
Benutzen Sie nie zwei Kondome übereinander, gerade dadurch können sie kaputt gehen.
Nur einmal!
Darauf wären Sie nie gekommen? Immerhin zwei von Hundert Männern haben laut einer Studie ein Kondom ein zweites Mal benutzt. Egal unter welchen Umständen: Benutzen Sie jedes Kondom immer nur einmal!
Danach
Ziehen Sie den Penis nach der Ejakulation heraus, bevor er wieder schlaff wird, sonst kann aus dem nun zu großen Kondom etwas rausfließen.  
Vorsicht
Halten Sie beim Heruasziehen den Gummi am Ring fest, damit er nicht abrutscht und im Körper bleibt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top-Videos des Tages
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum