Von Schwabbel- zu Mucki-Papa

In 18 Wochen

Von Schwabbel- zu Mucki-Papa

Binnen kürzester Zeit trainierte er sich einen Traumbody an.

Der ausschlaggebende Punkt waren, wie so oft, Urlaubsfotos: Shaun Mundin, 34, erkannte sich auf den Strandfotos in Badehose nicht mehr wieder. "Ich war aus der Form und fühlte mich nicht mehr wohl in meiner Haut.", erzählt er im Interview mit der britischen Daily Mail. Über die Jahre hatte er sich einen kleinen Schwabbelbauch angefuttert. Fast Food, Chips und gezuckerte Frühstücksflocken standen auf seinem täglichen Speiseplan. Doch damit sollte Schluss sein!

Minus 25 Kilo
Der zweifache Vater aus Doncaster/Großbritannien sagte den Kilos den Kampf an. Fortan kamen ihm nur noch gesunde Mahlzeiten auf den Tisch. Statt die Abende vor dem Fernseher zu verbringen, stemmte er im Fitnessstudio Gewichte. Und das nicht ohne sichtbare Ergebnisse. Nur 18 Wochen später war er 25 Kilo leichter.

Doch mit dem Gewichtsverlust allein war Shaun nicht zufrieden. Ein Sixpack war sein neues Ziel. Drei bis vier Abende die Woche schwitzt er seither im Fitnesscenter. Neben Muskeltrainig steht auch HITT (High Intensity Intervall Training) auf seinem Plan. Die Erfolge: Kaum zu übersehen! Klicken Sie sich durch:

Diashow: Shaun Mundin: Workout-Dad

Shaun Mundin: Workout-Dad

×

    Mehr Muskeln mit der richtigen Ernährung:

    Diashow: 10 Lebensmittel für mehr Muskeln

    10 Lebensmittel für mehr Muskeln

    ×