Alternativen zum Joggen für Lauf-Muffel

Ausdauertraining

Alternativen zum Joggen für Lauf-Muffel

Laufen ist nicht jedermanns Sache - dafür gibt es jedoch Lösungen!

Ausdauersport ist wichtig und tut nicht nur den Muskeln, sondern auch der psychischen Gesundheit gut. Der Kopf wird frei von "Ballast", der Körper gut durchblutet und die Muskeln wieder angespornt. Regelmäßiger Bewegung verdankt man außerdem einen viel besseren und tieferen Schlaf und gute Laune.

Laufen eignet sich dafür hervorragend - längst sind die Vorteile dessen bekannt. Es kostet nichts, man kann es überall und eigentlich bei jedem Wetter machen und es ist ein wahrer Fettburner. Leider ist Laufen nicht jedermanns Lieblingssport - viele finden es anstrengend und kommen schnell aus der Puste. Abwechslung für Hobbyläufer aber auch für jene, die nicht wissen, mit welchem Sport sie ihren Körper regelmäßig fit halten können, bieten Sportarten wie Schwimmen, Radfahren, Krafttraining oder Aquajogging. Beim Laufen werden zudem nicht alle Muskelgruppen ausreichend belastet, deswegen sind Alternativen auch als Ergänzung zum Laufen umso wichtiger.

Hier stellen wir Sporarten vor, die neue Kräfte wecken und ideal für Jogging-Muffel sind, sowie für all jene die ihr Training abwechslungsreicher gestalten möchten:

 

Alternativen zum Joggen 1/4
Radfahren
Regelmäßiges Radfahren verbessert die Gesundheit und verlängert die Lebenserwartung. Es hält fit und verringert das Risiko an Übergewicht, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankung zu leiden. Dazu entlastet man ganz nebenbei das Klima. Die Beinmuskulatur wird gekräftigt, das Koordinationsvermögen gefördert und  die Ausdauer und Leistungsfähigkeit gesteigert. Radfahren ist außerdem ideal für Menschen mit Rücken- oder Wirbelsäulenproblemen und Kniegelenkbeschwerden.