Tipps gegen Bauchfett

...

1. Frühstücken Sie!

Verlassen Sie niemals hungrig das Haus. Das Frühstück ist nach wie vor die wichtigste Mahlzeit des Tages. Starten Sie mit einer Tasse Tee oder Kaffee und einem Müsli mit frischen Früchten oder einer Scheibe Vollkornbrot mit knackigem Gemüse in den Tag.

2. Weniger fettig essen

Achten Sie auf Ihre tägliche Fettzufuhr. Essen Sie Gemüse und Fisch lieber gedünstet oder gekocht, statt frittiert. Fast Food sollte tabu sein. Lesen Sie hier: So sparen Sie Fett!

Es gibt auch gesunde Fette, die Sie Ihrem Körper in Maßen gönnen sollten: Avocados, Nüsse und Olivenöl.

3. Weniger Zucker

Reduzieren Sie Ihren Zuckerkonsum. Zucker aus Süßigkeiten lässt den Blutzuckerspiegel rasant ansteigen. Um dies auszugleichen produziert der Körper Insulin, denn das Hormon senkt den Blutzucker. Ein hoher Insulinspiegel im Blut führt allerdings dazu, dass der Körper viel Fett einlagert.

4. Weniger Alkohol

Alkohol macht dick! Verzichten Sie auf süße Cocktails, Bier Sekt und Wein am besten ganz.

5. Schlafen Sie ausreichend

Wer ausgeschlafen ist, hat weniger Appetit auf fettige und ungesunde Speisen. Zwischen 7 und 8 Stunden Schlaf sollten Sie sich jede Nacht gönnen.

6. Bewegen Sie sich!

Ohne Bewegung geht es leider nicht! Statt zu Kaffee und Kuchen sollten Sie sich mit Ihren Freunden zur Joggingrunde treffen. Gemeinsam macht Sport gleich viel mehr Spaß.

7. Keine Softdrinks

Wir können es gar nicht oft genug sagen: Finger weg von Softdrinks! Kalorien sollten nicht getrunken, sondern gegessen werden. Trinken Sie lieber Wasser oder ungesüßte Kräutertees.

8. Ausreichend trinken

Mindestens 1,5-2 Liter Wasser sollten Sie täglich zu sich nehmen. Trinken Sie am besten vor jedem Essen ein großes Glas Wasser, dann ist der Magen schon mal gut gefüllt und Sie essen automatisch weniger.

9. Kein Weißmehl

Verzichten Sie auf helles Brot, Nudeln und Reis und greifen Sie stattdessen zu Vollkornprodukten. Die enthaltenen Ballaststoffe sind wichtig für unseren Körper. Sie lassen den Blutzuckerspiegel langsam ansteigen und halten länger satt.

10. Machen Sie sich Notizen!

Manchmal kann ein Ernährungstagebuch dabei helfen, Dickmacher zu entlarven. Auch unbewusstes Snacken wird so deutlicher.