Sugaring: Beinahe angenehme Haarentfernung

Haarentfernungs-Trend

Sugaring: Beinahe angenehme Haarentfernung

Mit einer Zuckerpaste werden lästige Härchen beinahe schmerzfrei entfernt. 

Trend
Sugaring ist der neue Haarentfernungs-Trend. Bei dieser Methode wird eine Zuckerpaste auf die Haut aufgetragen und das Haar in Wuchsrichtung ausgerissen. Immer mehr Frauen kehren dem klassischen Waxing den Rücken und laufen zum Sugaring über. Haarentfernung mit Zucker? Kling irgendwie etwas harmlos und niedlich. Doch stimmt das wirklich?

Haare werden in Wachsrichtung entfernt
Schon die ägyptische Königin Kleopatra galt als Fan der "süßen" Enthaarungsmethode. Dabei wird eine warme Paste aus Zucker, Zitronensaft und Wasser aufgetragen, welche die Haare besonders gründlich entfernen und dabei kaum Schmerzen verursachen soll. Das Interessante ist, dass anders als beim Waxing, die Haare in Wuchsrichtung entfernt werden, daher soll es nicht nur hautschonender, sondern auch schmerzärmer ein. Um alle Härchen zu erwischen, sollten diese fünf Millimeter lang sein und das Ergebnis hält dann, wie beim Waxing ungefähr drei Wochen.

Ablauf
Die Haut wird mit einer alkoholhaltigen Lotion gereinigt und danach großzügig gepudert. So ist die Haut sauber und zugleich fettfrei. Einerseits wird so das entzünden der Haarwurzeln vorgebeugt, andererseits hält die Zuckerpaste besser an den Haaren. Anschließend wird eine kleine Portion goldgelbe Zuckerpaste kurz mit den Händen geknetet - das macht sie geschmeidig. Die Paste wird mit den Fingern auf die Haut gestrichen, entgegen der Wuchsrichtung der Haare und anschließend mit wenigen ruckartigen Bewegungen in Wuchsrichtung abgezogen. Die Paste kann mehrmals angewendet werden.

Eignet sich für empfindliche Zonen
Es fällt auf, dass diese Methode der Haarentfernung wenig Schmerzen verursacht. Es entsteht eher ein Kribbeln, nur selten ziept es etwas. Sugaring eignet sich daher vor allem für extrem empfindliche Zonen, wie Achseln, Intimbereich oder Gesicht.

9 Tipps für eine glatte Bikinizone 1/9
1. Peelen
Genauso wie am Gesicht und Körper ist es auch bei der Bikinizone von Vorteil die Haut von abgetsorbenen Hautschüppchen zu entfernen udn vor allem irritationen in diesme Bereich vorzubeugen. Die glatte Huatfläche kann dann leichter und shcöner rasiert werden.