Sonnencreme hält Haut jung

Täglich eincremen

Sonnencreme hält Haut jung

UV-Strahlung lässt die Haut altern. Wer täglich schmiert, bleibt länger jung.

Sonne lässt die Haut schneller altern, das wissen wir. Eine neue Studie belegt jetzt, dass täglich Sonnencreme auftragen vor schlaffer Haut, Falten und Hautkrebs schützt.

Hautalterung
Wer sich ständig in der Sonne aufhält, riskiert vorzeitige Hautalterung und im schlimmsten Fall sogar Hautkrebs. Die Folgen von ausgiebigen Sonnenbädern zeigen sich allerdings nicht erst 20 Jahre später, warnen Wissenschaftler aus Australien jetzt.  Für ihre Untersuchung teilten die Forscher 900 Studienteilnehmer im Alter von 25 bis 55 Jahren in zwei Gruppen ein. Die eine Gruppe nutze 4 1/2 Jahre lang täglich Sonnenschutz, die andere Gruppe nur sporadisch. Die Teilnehmer waren vor der Untersuchung keine exzessiven Sonnenanbeter und nutzten Sonnencreme nur hin und wieder. Mithilfe eines Silikonabdrucks der Haut vor Beginn der Studie und nach deren Abschluss konnten die Wissenschaftler die Folgen der Sonne ermitteln.

Ausgewertet wurden die Linien in diesem Abdruck und entsprechend die Faltentiefe auf einer Skala von 0 bis 6 bewertet. Der Wert 0 bedeutete so gut wie keine Hautalterung, 6 hingegen stand für eine stark gealterte Haut. Zu Beginn der Studie wiesen beide Gruppen einen Mittelwert von 4 auf.

Das Ergebnis

Die Gruppe, die sich täglich mit Sonnencreme schützte, hatte nach den 4 1/2 Jahren den Mittelwert von 4 beibehalten und dadurch die Hautalterung verzögern können. Die zweite Gruppe verschlechterte sich auf einen Wert von 5 und zeigte deutlich mehr Falten und eine schlaffere Haut. Wer seine Haut also täglich mit einer Sonnencreme schützt, sieht länger jung aus. Der Zeitaufwand zahlt sich aus!