Hausmittel gegen Augenringe

...

1. Kalter Löffel

Bei geschwollenen Augen und Augenringen kann ein kalter Löffel Abhilfe schaffen Die Kälte bewirkt, dass dich die Blutgefäße zusammenziehen und der Stoffwechsel, der sich über Nacht verlangsamt hat, wieder in Schwung kommt. Achtung: Der Löffel darf nicht zu kalt sein!

2. Gurke

Die Gurke vertreibt Augenringe! Das Gemüse enthält viel Feuchtigkeit. So geht's: Einfach zwei Scheiben auf die geschlossenen Augen legen und entspannen. Das macht richtig frisch!

3. Milch

In Milch getränkte Wattepads haben den selben Effekt wie Gurken. Die Milch sorgt dafür, dass sich die Blut- und Lymphgefäße zusammenziehen.

4. Massage

Auch eine kleine Massage kann den Lymphfluss anregen. Einen Tropfen Mandelöl auf den Ring- oder kleinen Finger geben und vorsichtig die Partie unter den Augen massieren. Achtung: Nicht den Zeigefinger verwenden! Mit dem üben Sie automatisch zu viel Druck auf die empfindliche Stelle aus.

5. Teebeutel

Brühen Sie zwei Teebeutel (Schwarztee oder Grüntee) auf, lassen Sie sie abkühlen und legen Sie sie anschließend ins Gefrierfach - bis sie schön kalt sind. Dann für 10 Minuten auf die geschlossenen Augen legen.

6. Topfen

Topfen ist eine Geheimwaffe gegen Augenringe. 1 EL unter das Auge und für 10 Minuten einwirken lassen. Reste vorsichtig entfernen.

7. Raus in die Kälte!

Frische Luft fördert die Durchblutung und kann so Schatten unter den Augen entgegen wirken.

8. Weniger Salz

Bei einem hohen Salzkonsum lagert der Körper Wasser ein und das führt zu geschwollenen Augen. Schränken Sie Ihren Salzkonsum ein.