10 Dinge, die Frauen heimlich im Fitness-Studio tun

.

1. Ärgern wenn das "eigene" Kästchen bereits besetzt ist
Wir nehmen meistens immer das gleiche Kästchen. Wenn jemand von so vielen freien Kästchen ausgerechnet UNSERES genommen hat, ist das ein kurzer Schock-Moment.

2. In Gedanken Übungen anderer verbessern
"Der macht das doch komplett falsch" - das dachten wir alle schon einmal und haben uns in Gedanken ausgemalt, wie es eigentlich richtig gemacht werden sollte. Aber gut. Wer fragt uns schon?!

3. Andere Frauen beobachten
Dafür gibt es verschiedene Gründe - weil sie vielleicht schöne Trainingsbekleidung an hat, coole Schuhe trägt, die wir uns eigentlich auch zulegen wollten oder weil sie eine tolle Figur hat. Fast jede Frau vergleicht die eigene Figur mit der anderer Frauen.

4. Auf fremde Cardio-Geräte schielen
...und aus Neugier vergleichen wie viele Kilometer der Nachbar zurück gelegt hat und wie viele Kalorien er verbrannt hat. Jeder tut es hin und wieder.

5. Sport BHs zweimal tragen
Ja, man hat zwar darin geschwitzt aber solange er nicht stinkt...

6. Männer heimlich im Spiegel beobachten
Man möchte ja nicht direkt hinsehen und merkwürdig wirken. Viel besser und unauffälliger ist es daher gut aussehende Männer im Spiegel zu beobachten. Motivation kann man schließlich nie genug haben.

7. Mit unrasierte Beinen trainieren
Ups! Da haben wir wohl etwas vergessen. Wegen unrasierter Beine verzichten viele Frauen auf sexy Shorts oder 3/4-Leggings.

8. Sich stolz fühlen, wenn man mehr Gewichte hebt
Denn das bedeutet, dass man schlicht und einfach stärker ist als sein Vorgänger - auch wenn es sich nur um 5kg handelt...

9. Sich eingeengt fühlen
Ernsthaft? Von so vielen freien Crosstrainern und Laufbändern muss man sich ausgerechnet den neben uns nehmen? Brauchen diese Menschen denn keinen Freiraum?

10. Nicht die Haare waschen
Jedes Mal nach dem Training Haare waschen ist vielen Frauen zu mühsam. Manche tun es gar nicht, manche greifen auf Trocken-Shampoo zurück.