So gefährden Kontaktlinsen Ihre Gesundheit

Schon gewusst?

So gefährden Kontaktlinsen Ihre Gesundheit

Sie sind schon toll, diese Kontaktlinsen. Sie sind kaum spürbar, laufen bei Temperaturunterschieden nicht an und ersparen uns die lästigen Brillenränder beim Sehen.

Bakterien und Infektionen als Risiko
Jedoch können die Sehbehelfe bei falscher Anwendung schnell Probleme verursachen. Der Grund dafür: Bakterien. Viele von uns, vor allem die, die schon lange Kontaktlinsenträger sind, entwickeln eine gewisse Achtlosigkeit betreffend unserer Sehhelfer. Schnell können sich dann Bakterien breit machen, die gefährliche Augen-Infektionen auslösen können. Schwere Erkrankungen, etwa hartnäckige Pilzinfektionen, können sogar Erblinden zur Folge haben.

Riskieren Sie nichts und bleiben Sie gesund! Wir haben die häufigsten schlechten Angewohnheiten im Umgang mit Kontaktlinsen gesammelt:

Das sind die schlechtesten Kontaktlinsen-Angewohnheiten: 1/6

1. Mit Kontaktlinsen schlafen

Die Kombination aus geschlossenen Lidern und Kontaktlinsen ist schuld daran, dass die Augen zu wenig Sauerstoff bekommen – das freut Bakterien umso mehr. Experten meinen, dass das Risiko einer Augeninfektion etwa sechs Mal größer ist wenn mit Kontaktlinsen geschlafen wird.

2. Aufbewahrungsbehälter nicht regelmäßig tauschen

Sparsamkeit ist hier fehl am Platz: „Leisten“ Sie sich regelmäßig neue Aufbewahrungsbehälter für Ihre Kontaktlinsen. Nur so können Sie sicher sein, dass sich in den Behältern keine hartnäckigen Bakterien oder Pilze breit machen.

3. Aufbewahrungsflüssigkeit nicht jedes Mal tauschen

Es gibt einen Grund, weshalb man die Flüssigkeit, in der die Linsen ruhen, täglich wechseln sollte: Bakterien! Die Reinigungsflüssigkeit ist nicht dazu gedacht, mehrfach verwendet zu werden – sie funktioniert nur beim ersten Mal richtig.

4. Kontaktlinsen nicht regelmäßig wechseln

Auch hier tun Sie sich mit Sparen nichts Gutes: Monatslinsen haben nun einmal ein Ablaufdatum. Sie werden nach vier Wochen langsam aber sicher porös. Die dann entstehenden kleinen Risse können Ihr Auge dauerhaft schädigen.

5. In Wasser aufbewahren

Bewahren Sie Ihre Kontaktlinsen nicht in Wasser (egal ob aus der Leitung oder aus der Flasche) auf. Erstens werden die Linsen durch Wasser nicht oder nur kaum gereinigt und zweitens können sich die Mikroorganismen. Die Mikroorganismen, die sich im Wasser befinden, können sich an der Kontaktlinse festsetzen und Entzündungen auslösen.

6. Tauchen mit Kontaktlinsen

Augen zu! In so einem Swimmingpool treiben sich eine ganze Palette Bakterien herum. Lassen Sie sie nicht an Ihre Kontaktlinsen kommen – dort können sie gefährliche Infektionen verursachen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.