22 Tipps für ein langes Leben

Experten-Rat

22 Tipps für ein langes Leben

Die Zeit zurückdrehen oder sie einfach anhalten? Wäre zwar schön, geht aber leider nicht. Macht aber nichts, denn wir verraten Ihnen, wie Sie mit ganz einfachen Tipps Ihr Leben um bis zu 10 Jahre verlängern können.

Länger leben - gewusst wie
Wussten Sie, dass regelmäßige Check-ups beim Arzt uns bereits durchschnittlich acht Jahre mehr schenken? Und übrigens: Für einen Rauchstopp ist es nie zu spät. Ja, seien Sie ruhig mal egoistisch, lächeln Sie mehr und legen Sie sich ein Haustier zu – das alles hilft uns, Zeit gutzumachen!

22 Tipps für ein langes Leben 1/22

1 Gesunder Egoismus

Lieben Sie sich selbst! Wer soll es sonst tun, wenn Sie es nicht tun? Dazu gehört auch, mal NEIN sagen zu können, einfach tun, wonach einem gerade ist, und sich selbst in den Mittelpunkt stellen. Funktioniert mit ein bisschen Übung perfekt!

2 Positive Lebenseinstellung

Ein halb volles oder ein halb leeres Glas? Oder auch: Jede Medaille hat zwei Seiten. Versuchen Sie, doch immer zuerst das Positive zu sehen, manche Probleme lösen sich dann ganz von alleine. Ein Tipp, wenn es mal mit der guten Laune nicht so ganz klappen will: Vor den Spiegel stellen und sich selbst anlächeln. Es wirkt, garantiert!

3 Abwarten und Tee Trinken

Nicht umsonst heißt es: Besser mal eine Nacht darüber schlafen! Wenn Sie etwas ärgert, nicht gleich in Rage kommen, lieber ein wenig Zeit vergehen lassen und dann reagieren. Das ist nicht nur gut für Ihren Blutdruck, sondern so verhindern Sie auch, dass Ihnen Sachen aus dem Mund rutschen, die Sie später bereuen.

4 Freundschaften pflegen

Ganz wichtig: ein positives soziales Umfeld. Freunde sind immer da – wenn es uns gut geht, um sich mit uns zu freuen, und wenn es mal nicht so gut geht, tut eine Schulter zum Anlehnen immer gut! Außerdem belegen zahlreiche Studien, dass Menschen mit sozialen Kontakten im hohen Alter glücklicher und gesünder leben.

5 Hobbys haben und leben

Egal, ob Sie mit Leidenschaft Briefmarken sammeln, Kreuzworträtsel lösen, tanzen oder sogar in einer Schauspielgruppe mit dabei sind – Hobbys machen nicht nur Spaß, sie halten uns auch geistig fit.

6 Haustiere halten

Ob Hund, Katze, Wellensittich oder Aquarium – nach einem anstrengenden Tag ist nichts besser geeignet, um sich zu „erden“, als die Freude auf seinen treuen Begleiter daheim. Menschen mit Haustieren leben nachweislich glücklicher als andere.

7 Feste feiern, wie Sie fallen

Es muss nicht immer alles exakt geplant sein. Oft ergibt sich ganz spontan ein gemütliches Zusammensein mit Freunden oder Familie. Egal, ob ein Heurigenbesuch  oder ein spannender Film in guter Gesellschaft – lassen Sie Spontaneität in Ihrem Leben zu und werden Sie freier. Denn zu viel Routine ist schließlich langweilig.

8 Locker werden

Ist es wirklich so wichtig, dass alles exakt an seinem Platz liegt? Sehen Sie es doch mal locker und haben Sie Spaß! Ihre Wohnung muss nicht aussehen wie aus dem Möbelkatalog und es ist auch nicht wichtig, um Punkt 12 Mittag zu essen.

9 Frönen Sie dem Genuss

Ist es nicht fürchterlich, immer auf Diät zu sein und alles buchstäblich auf die Waagschale zu legen? Natürlich, leben Sie gesund, aber schlagen Sie getrost auch mal über die Stränge. Von einem Schweinsbraten oder ab und zu mal einem Gläschen „mehr“ hat noch niemand wirklich Schaden genommen!

10 Auf Qualität achten

Wo wir doch schon beim Essen sind – achten Sie darauf, von allem das Beste und nicht das Billigste zu nehmen. Ganz wichtig ist zum Beispiel,  auf die richtigen Fette zu achten. Nichts gegen ein köstliches Schmalzbrot von Zeit zu Zeit – aber ansonsten: Auf hochwertige Fette setzen. Eine Mischung aus Raps, Sonnenblume und Mais, idealerweise angereichert mit Vitamin E, damit unser Körper die wesentlichen Omega-3- und Omega 6-Fettsäuren erhält (z. B. Osolio fit4life) oder Oliven- und Rapsöl sind zum Beispiel ideal für Ihren Blutdruck und den Cholesterinspiegel!

11 Fleischgenuss

Streng genommen ist der Mensch ein „Allesfresser“. Somit ist auch Fleisch erlaubt. Achten Sie aber darauf, weißes Fleisch dem roten vorzuziehen. Und überdenken Sie: Muss wirklich täglich Fleisch am Teller landen? Dreimal wöchentlich ein Fleischgericht wäre nicht nur ein guter Kompromiss, sondern ist obendrein gesünder!

12 Fisch geht Immer

Im Gegensatz zu Fleisch dürfen Sie bei Fisch gerne beherzt zuschlagen. Mindestens zweimal wöchentlich sollte er auf dem Speiseplan stehen – am besten gegrillt, gedämpft oder in wenig Fett gebraten. Ganz hervorragend für unseren Cholesterinspiegel: Lachs, Makrele & Co. – sie sind reich an lebenswichtigen Omega-3-Fettsäuren!

13 Gemüse und Ballaststoffe

Sollten bei keiner Mahlzeit fehlen. Faustregel: Je eine handtellergroße Portion Gemüse und Ballaststoffe mit auf den Teller – und der Körper hat alles, um optimal zu funktionieren!

14 Ausreichend trinken

35 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht sollten es sein – ideal sind Wasser und ungesüßte Tees. Tipp für heiße Tage: Wassermelone schmeckt, erfrischt und hilft uns, den Flüssigkeitsbedarf zu decken!

15 Alkohol mit Mass und Ziel

Apropos Flüssigkeit: Gegen ein gutes Gläschen Wein gibt es nichts einzuwenden – ihm wird sogar eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. Aber auch hier gilt: Die Dosis macht das Gift!

16 Ohne Rauchen geht’s auch

Sogar besser! Denn jeder Zug an einer Zigarette schädigt nachweislich die Gesundheit. Also: Den Klimmstängel ein für alle Mal ausdämpfen. Auch Ihre Geschmacksnerven werden’s Ihnen danken.

17 Start in den Tag

Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König, Abendessen wie ein Bettler – da ist eindeutig was dran! In der Früh braucht unser Körper einen Energieschub für den bevorstehenden Tag. Am besten bekommt er den durch Müsli mit Joghurt und frischem Obst.

18 Übergewicht reduzieren

Jedes Kilo zu viel erhöht das Risiko, an Diabetes Typ II zu erkranken. Aber auch unser Blutdruck und somit unsere Gefäße leiden unter dem Hüftgold. Deshalb heißt es, überflüssigen Ballast – durch Bewegung und gesunde Ernährung – abzuwerfen, um so Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen.

19 Ausreichend Schlaf

Rund ein Drittel unseres Lebens entfliehen wir ins Land der Träume – klingt nach viel Zeit, die wir einfach so „verschlafen“. Wussten Sie, dass zu viel Schlaf genauso schlecht ist wie zu wenig? Acht Stunden sind das optimale Mittelmaß, um erholt in den Tag zu starten.

20 Frischluft und Licht

Frischluft ist der beste Jungbrunnen, den man nur haben kann – in der freien Natur kann unser Körper optimal regenerieren, die Lungen bekommen reichlich Sauerstoff, unser Stoffwechsel wird angeregt und Depressionen vorgebeugt.

21 Richtig Atmen

Versuchen Sie doch mal, bewusst zu atmen: Zählen Sie langsam bis vier und atmen Sie währenddessen durch die Nase ein. Nun für sechs Sekunden die Luft anhalten, ehe Sie bis acht zählen und währenddessen langsam und gleichmäßig durch den Mund ausatmen. Sie werden sehen: Stress lässt sich so ganz einfach wegatmen – zudem werden der Zellstoffwechsel angeregt und das Immunsystem gestärkt.

22 Vorsorgen und gesund bleiben

Ihre Gesundheit liegt in Ihren Händen. Wer den Service der Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch nimmt, lebt allein dadurch Statistiken zufolge um acht Jahre länger!

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.