Gesunde Lebensmittel zu Weihnachten

Genießen ohne Reue

Gesunde Lebensmittel zu Weihnachten

Die Weihnachtszeit ist zwar voller Kalorienbomben (Kekse, Punsch, Braten, deftige Speisen) - aber auch voller Köstlichkeiten, die wir sonst kaum essen. Die sind keine Gefahr für die Gesundheit - im Gegenteil, viele der folgenden Lebensmittel, die häufig nur zur Winterzeit verzehrt werden, sind ideale Vitaminlieferanten und stärken Herz und Kreislauf. Wie gesund außerdem Winter-Gewürze wie Zimt, Anis oder Vanille sind erfahren Sie hier.

Gesunde Lebensmittel zu Weihnachten 1/9
Rotwein Ein Glas schweren Rotwein enthält Polyphenole, Pflanzenstoffe, die vor Krebs und Herzkrankehiten schützen. Davon dürfen wir ruhig auch ein zweites Gläschen trinken - aber man sollte es nicht übertreiben. Polyphenole sind übrigens auch im Weißwein zu finden, dort sind sie jedoch weniger effektiv
Gans Gansl essen können Sie ohne schlechtes Gewissen, denn der Vogel liefert vor allem viele ungesättigte Fettsäuren, die dem Cholesterinspiegel zugute komen. Als einziges Geflügel liefert sie außerdem viel Selen, das gegen freie Radikale wirkt. Dazu eine große Menge an B-Vitaminen. Weidemastgänse haben übrigens eine bessere Fettzusammensetzung als Hafermastgänse, die im Stall stehen.
Feigen Ob pur, im Salat oder zum Hauptgericht - Feigen sind ein idealer Snack und noch dazu mit Gute-Laune-Effekt, denn die süße Frucht ist voll mit Tryphtophan, welches im Gehirn zu Serotonin wird. Dazu kommen Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen und B-Vitamine. Dunkelviolette Feigen sind am saftigsten!
Schokolade Glücklich dank Schokolade? Kein Wunder - sie enthält Phenylethylamin, welches bei Verliebten im Gehirn ausgeschüttet wird. Bitterschokolade ist die beste Wahl, da sie die Gefäßfunktionen verbessert und das Herz schützen kann. Flavonoide im Kakao sind dafür verantwortlich - je höher der Kakoanteil in der Schoko, desto besser!
Lachs Ob frisch oder geräuchert - Lachs gehört für viele zu Weihnachten dazu! Zu Recht denn er ist auch sehr gesund - Omega-3-Fettsäuren senken das Risiko für Herzkrankheiten, helfen bei Rheuma und gegen depressive Verstimmungen.
Nüsse Nüsse sind fett, aber keine Dickmacher solange man es nicht damit übertreibt. Ihr Fett setzt nämlich nicht so schnell an wie das von Wurst oder Käse. Hochwertiges Eiweiß, Ballaststoffe, Lezithin für das Hirn, Kalzium für die Knochen und B-Vitamine für die Nerven - der perfekte Mix. Die meisten Vitamine stecken in der Haut!
Datteln Der hohe Kaliumgehalt in Datteln beruhigt und verhindert muskuläre Schwächezustände. Bei Männer sollen sie außerdem die Lust auf Sex steigern.
Orangen Orangen, Clementinen und Grapefruits sind Vitamin C-Bomben - doch sie liefern auch noch wichtige Folsäure, Karotinoide und Flavonoide, die Herz und Kreislauf schützen. Ganz penibel sollte man die Früchte nicht schälen, denn diese Stoffe sind vor allem in der weißen Haut der Schale enthalten.
Rotkohl Kohl enthält viel Vitamin C aber auch Scharfstoffe, die im Blut kreisen und Krebserreger in Schach halten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum