Tipps gegen Unruhe

..

1. Arbeit teilen

Haben Sie viel zu tun? Bitten Sie Freunde oder Familie um Hilfe bei Tätigkeiten, die Sie erledigen müssen aber nicht alleine schaffen.

2. Zeit nehmen

Nehmen Sie sich Zeit Ihre Gedanken zu sortieren - notieren Sie sie und denken Sie sie "zu Ende". Schreiben Sie sich alles von der Seele, wenn es Ihnen hilft!

3. Überflüssige Termine

Alles was im Moment nicht unbedingt notwendig ist und Sie eigentlich nur Kraft kostet sagen Sie ab - verbannen Sie überflüssige Termine aus Ihrem Alltag.

4. Räumlicher Abstand

Kommen Sie seit Tagen nicht aus dem Grübeln raus, dann sorgen Sie für räumlichen Abstand zu Ihrer Umgebung - gehen Sie lange spazieren, oder entspannen Sie am Wasser oder im Wald - so kommen die Gedanken zur Ruhe.

5. Tag abschließen

Zwei Stunden vor dem Einschlafen sollten Aktivitäten beendet sein - die letzten Minuten vor dem zu Bett gehen sollten Sie nur sich selbst widmen und langsam den Alltags-Ballast hinter sich lassen.

6. Entspannungstechniken ausprobieren

Überkommen Sie Momente der Unruhe versuchen Sie Übugnen zu finden, die Ihnen helfen damit klar zu kommen. Sowohl Atemübugnen, als auch Meditation und Yoga-Übungen können helfen!