Slideshow

Stille Gefahr Unterleibskrebs

Seiten: 123

✏ Gebärmutterkrebs

Die Krebserkrankung kann den Gebärmutterkörper – hier besonders die Schleimhaut –, aber auch den Gebärmutterhals (Zervixkarzinom) betreffen. Der Gebärmutterkörperkrebs ist der vierthäufigste bösartige Tumor der Frau. Betroffen sind überwiegend Frauen in den Wechseljahren. Gebärmutterhalskrebs gilt als zweithäufigster bösartiger Tumor. Frauen zwischen 35 und 55 Jahren sind am häufigsten von Gebärmutterhalskrebs betroffen, die meisten Krebsvorstufen finden sich bei Frauen zwischen 30 und 40 Jahren.  Hauptursache ist die Infektion mit humanen Papillomaviren (HPV), zumeist in Kombination mit dem Risikofaktor Rauchen. Der beste Schutz zur Verhinderung ist die HPV-Impfung vor dem ersten Sexualkontakt.  

Seiten: 123
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum