Slideshow

Verdauungsprozess im Körper

Verdauungsprozess im Körper

1. Mechanischer Prozess

Vereinfacht dargestellt wird zunächst die Nahrung zerkleinert. - was beim Kaugummi aufgrund seiner Konsistenz natürlich nicht der Fall ist. Das Essen wird im nächsten Schritt mit Hilfe der Muskulatur der Organe durch den Verdauungstrakt befördert.

2. Enzyme

Enzyme sorgen dafür, dass die aufgenommene Nahrung in kleine Bausteine wie Aminosäuren, Fettsäuren und Zuckermoleküle zerlegt wird. Das Enzym α-Amylase wird bereits durch die Speichelproduktion im Mund ausgeschüttet. Aber auch in den Magensäften und im Darmtrakt findet sich eine Vielzahl an Enzymen.

3. Magensäure

Die Verdauungssäfte im Magen sorgen für den chemischen Prozess der Verdauung. Die Drüsen der Magenschleimhaut produzieren den Magensaft - ein Gemisch aus Schleim, Salzsäure und eiweißspaltenden Enzymen. Durch die Säure werden mögliche Keime abgetötet. Zwischen zwei und neun Stunden verweilt dort das Essen und wird portionsweise in den Dünndarm weitergegeben. Später gelangt der restliche Teil in den Dickdarm - Was übrig bleibt, wird in der Toilette hinuntergespült.