So kommen Sie nicht ins Schwitzen

Trotz Hitzewelle

So kommen Sie nicht ins Schwitzen

Abkühlung gefällig? Hier die besten Tipps.

Herrlich, wenn es im Sommer draußen schön warm ist! Doch wenn das Thermometer sich der 30 Grad-Grenze nähert, kann einen die Hitze auch ganz schön schlauchen. Wir haben die besten Anti-Schweiß-Tipps:

Erfrischung
Alles was kühl und nass ist erfrischt uns. Schon ein feuchter Lappen kann die Lebensgeister wieder wecken. Ganz auf die Schnelle geht das, wenn man ein feuchtes Tuch in den Nacken legt. Grundsätzlich natürlich immer viel trinken. Am besten nicht zu kalt. Machen Sie sich morgens eine Kanne Tee, pressen Sie den Saft einer halben Zitrone rein und trinken Sie den Tee über den ganzen Tag verteilt.

Was tun gegen den Schweiß?
Solange sich das Schwitzen in „normalen“ Grenzen hält, reichen Deodorants und Antitranspirantien meist aus um unangenehmen Geruch und die Bildung von Körpernässe zu verringern. Der beste Anti-Schweißflecken-Tipp für's Büro:  Mit doppelseitigem Klebeband lassen sich Achselpads leicht in der Kleidung befestigen (oder einnähen) und sind um ein paar Euro in Drogerien und Kurzwarenladen erhältlich. Zur Not haben auch Slipeinlagen denselben Effekt und helfen die Kleidung trocken zu halten.

Schweißtreibend
So banal es auch klingt, es hilft tatsächlich: wirken Sie unangenehmen Gerüchen mit regelmäßiger Rasur entgegen und tragen Sie das Deo gleich nach dem Duschen auf- so haben Bakterien keine Chance sich abzulagern und zu vermehren. Vermeiden Sie scharfe Speisen beim nächsten Date: auf intensive Gewürze wie Chili reagiert der Körper schweißtreibend.

Richtige Wäsche
Auf den richtigen Stoff kommt es ebenfalls an: Beim Sport oder bei starkem Schwitzen im Sommer hilft Funktionswäsche Feuchtigkeit abzutransportieren und hilft ihr besser zu verdunsten. Tragen Sie Baumwolle und vermeiden Sie synthetische Stoffe die zusätzlich unangenehmen Schweißgeruch hervorrufen können.

Abkühlung-Tipps für Heiße Tage 1/20
Hitzetipp 1: Richtig lüften
Fangen Sie möglichst früh mit den Hitze-Vorkehrungen an. Direkt nach dem Aufstehen die Fenster aufreißen und durchlüften. Bis 8.30 Uhr ist die Luft noch schön kühl und frisch. Ab 8.30 Uhr Fenster schließen und die Räume mit Jalousien oder Gardinen abdunkeln (Metall-Rollos sind optimal, denn sie reflektieren die Sonnenstrahlen). Sperren Sie die Sonne aus!