Mit 36 denken wir gesünder

Studie

Mit 36 denken wir gesünder

Im Teenie-Alter und den Zwanzigern sind wir ziemlich unbelehrbar - mit 36 ändern sich die Dinge.

Während wir in jungen Jahren eher weniger auf unsere Gesundheit achten und nur Spaß am Leben haben wollen, sind wir im Alter von 36 deutlich vorsichtiger. Wie eine Studie des Spire Bristol Hospitals ergab regen uns folgende Dinge zum Nachdenken an: ein wenig schmeichelhaftes Foto, eine Warnung des Arztes und ein Todesfall in der Familie.

Die Studie, die mit 2000 Teilnehmern durchgeführt wurde, zeigt, dass 56% in jungen Jahren Warnungen ignorierte und "für den Moment leben" wollte. Der Weckruf setzt mit 36 Jahren ein - über ein Drittel der Teilnehmer sagte, dass ein schockierender Moment im Leben sie dazu bewegte umzudenken und die Gesundheit ernster zu nehmen. Die Studie zeigte außerdem, dass Menschen die anfingen sich Gedanken über ihre Zukunft und ihren Gesundheitszustand zu machen, auch ihren Lebensstil änderten und eine Diät machten oder den Alkoholkonsum reduzierten.

"Simple Lebensstil-Änderungen können einen großen Unterschied ausmachen wie wir unsere Leben leben und wie viel Wert wir auf Gesundheit und Vorsorge legen.", so Rob Anderson, Direktor des Spire Bristol Hospitals.

Diese Gesundheits-Checks sind wichtig 1/8
Vorsorge für Mädchen
Es gibt kein festgeschriebenes Alter für den ersten Frauenarztbesuch, doch eine Sprechstunde beim Frauenarzt wird ab dem 12. Lebensjahr empfohlen.