Augen

Farbcheck

Das verraten Augen über Ihre Gesundheit

Augen als Spiegel der Seele und "Gesundheitsindikator"

Dem Auge wird in der Medizin viel Bedeutung zugesprochen: Die Färbung des Augapfels kann den Arzt auf schwerwiegende Krankheiten wie Gelbsucht oder Leberprobleme hinweisen. 

Die Augenfarbe kann auch Aufschluss über die genetische Veranlagung geben. Beispielsweise sind Menschen mit dunklen Augen von Natur aus mit einem höheren Schutz gegen UV-Strahlen ausgestattet - was allerdings Sonnencreme und -brille keinesfalls ersetzen kann. Studien haben gezeigt, dass jene mit einer braunen Iris seltener an Melanomen erkranken. Dennoch gilt: Auch wenn Ihre Augen dunkel sind: Schützen Sie sich vor der Sonne!

Weiters konnte man im Rahmen einer anderen Studie feststellen, dass auch die Schmerzschwelle mit bestimmten Augenfarben in Zusammenhang gebracht werden kann. So sind Menschen mit helleren Augen resistenter gegen Schmerzen, als jene mit dunklen Augen. 

Was die Augenfarbe über die Gesundheit verrät 1/8
Braune Iris
  • geringes Risiko, an einem Augenmelanom zu erkranken
     
  • erhöhtes Risiko, der Alkoholsucht zu verfallen
     
  • niedrige Schmerzgrenze
     
  • neigt zu Angstzuständen

90 Prozent der Weltbevölkerung haben eine dunkle Augenfarbe. Grüne, blaue oder graue Augen findet man am ehesten in Europa. Es ist wissenschaftlich sogar erwiesen, dass die Augenfarbe eines Menschen durchaus mit gewissen Charaktereigenschaften verknüpft ist. Mehr dazu lesen Sie hier.