Darum ist nackt schlafen bei Hitze keine gute Idee

Tropennächte

Darum ist nackt schlafen bei Hitze keine gute Idee

Teilen

Sich an heißen Sommernächten alle Kleider vom Leib zu reißen ist verlockend. Wir verraten allerdings, wieso Sie das lieber nicht machen sollten...

Auch wenn der Sommer für viele als die schönste Jahreszeit gilt, gibt es doch eine Sache, die uns besonders zu schaffen macht: Hitze - vor allem wenn sie uns in heißen Tropennächten den Schönheitsschlaf raubt. Im Sommer entscheiden sich daher besonders viele, einfach nackt zu schlafen. Und auch wenn nackt schlafen grundsätzlich gesund und an heißen Nächten sicher die angenehmere Variante ist, sollte es - so verlockend es auch sein mag - besser vermieden werden. 

Schweiß fördert Pilze und Bakterien

Denn auch wenn wir schlafen - oder es bei heißen Temperaturen zumindest versuchen - schwitzt unser Körper. Und zwar nicht wenig! In der Nacht verlieren wir nämlich bis zu 1,5 Liter Schweiß. Zudem landet nicht nur Schweiß auf Kissen, Decke und Laken, sondern auch unzählige Hautzellen, die sich während der Regenerations-Phase unserer Haut absondern. Durch den Dreck fühlen sich Pilze, Bakterien und Milben auf der Bettwäsche also besonders wohl. Pyjamas fange diese Absonderungen normalerweise auf, womit nichts oder nur wenig davon auf der Bettwäsche landet.

Auch Fäkalien landen im Bett 

Doch das ist längst nicht alles! Menschen neigen nämlich dazu, nachts die ein oder andere kleine Menge an Fäkalien im Bett zu versprühen. Laut dem amerikanischen Arzt Dr. Anthony Youn pupsen wir täglich 15 bis 25 Mal - auch während dem Schlaf. "Jedes Mal, wenn uns eine Blähung entweicht, versprühen wir somit auch eine winzige Menge Fäkalien", erzählt der Arzt. Laut einer Studie bietet Unterwäsche einen 100 prozentigen Schutz davor, dass diese Fäkalien ins Bett gelangen. 

@doctoryoun Answer @Laura Weir Why you should never sleep without underwear! #shart #fecalmatter #underwear ♬ original sound - Anthony Youn, MD

  

Nackt schlafen fördert Erkältungen

So heiß die Schlafzimmertemperatur auch sein mag, der menschliche Körper kann auch bei großer Hitze auskühlen und die Körpertemperatur entsprechend regulieren. Ohne zusätzlichen Schutz kühlt der Schweiß auf der Haut ab und das Risiko, sich eine Erkältung einzufangen, steigt. Wer den Sommer also nicht unbedingt verkühlt im Bett verbringen will, sollte nachts zumindest auf leichte Schlafbekleidung setzen...

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo