Slideshow

Das zeichnet ein erfolgreiches Workout aus

Das zeichnet ein erfolgreiches Workout aus

1. Sie schwitzen

Zugegeben, das ist wohl kaum der erste Erfolg, an den Sie denken würden. Schwitzen gilt als notwendige Reaktion des Körpers und sorgt für eine natürliche Abkühlung. Sie zeigt, dass der Körper arbeitet, also Leistung vollbringt und Energie verbraucht. Umso stärker werden auch die körperlichen Erfolge sein, weil Fett verbrannt wird. Da beim Schwitzen Flüssigkeit verloren geht, achten Sie auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr.

2. Qualität vor Quantität

Wenn Sie beim Sport voll bei der Sache sind und nicht den Fokus verlieren, können Sie von Erfolg sprechen. Lassen Sie beim Laufen das Handy zu Hause, konzentrieren Sie sich auf Ihre Schritte und die Atmung. Sport dient als Stressabbau. Wenn Sie zwischendurch stehen bleiben und ständig Ihre Musik auswählen müssen, haben Sie nicht so viel davon. Auch ein kurzes intensives Training ist in diesem Fall zielführender als ein halbherziger Dauerspaziergang.

3. Sie schlafen wie ein Baby

Nichts lässt Sie besser schlafen, als ein richtiges Workout. Forschungsergebnisse zeigen, dass körperliche Aktivität wesentlich für einen gesunden Schlaf ist. Schlaf ist nicht nur wichtig für Ihr Wohlbefinden, sondern hilft auch beim Abnehmen und stärkt das Immunsystem. Wer zu wenig Schlaf bekommt leidet öfter unter Heißhungerattacken.

4. Sie machen Intervalltraining

Intervalltraining gilt als essentielles Instrument für einen höheren Trainingserfolg . Wer unter Zeitmangel leidet kann mit kurzen, intensiven Trainingseinheiten ähnliche Erfolge erzielen, wie mit Ausdauersport. Um auch hin und wieder Ihre Grenzen voll auszutesten, sollten Sie dennoch nicht vollkommen auf Ausdauersport verzichten.

5. Abwechslung

Die Mischung macht den Erfolg. Damit Ihnen das Workout Freude bereitet, sollten Sie auf ausreichend Abwechslung achten. Bei unterschiedlichen Trainingseinheiten bleibt nicht nur die Neugierde, sondern auch verschiedene Muskelgruppen werden trainiert. Probieren Sie daher auch mal etwas Neues aus, wie zum Beispiel eine Teilnahme bei einem Lauf oder einen Kurs bei einem anderen Trainer. So schaffen Sie es auch konstant Leistungen zu erbringen, weil das Training nicht so schnell langweilig wird.