Slideshow

Diese Dinge wollen schwangere Frauen nicht hören

Diese Sätze wollen schwangere Frauen nicht hören

1. "Das ist ja ein riesiger Bauch...

..sind das sicher keine Zwillinge?"

Bemerkungen über die Figur sind bei schwangeren Frauen absolut tabu. Auch wenn die körperliche Veränderung nicht zu übersehen ist, sollten Sie diese Bemerkungen bitte unbedingt vermeiden.

2. "Hast du Angst vor der Geburt?

- Die Schmerzen sollen ja höllisch sein!"

Bei keiner Schwangerschaft kann man ausschließen, dass Komplikationen auftreten können. Geburtserfahrungen können sehr unterschiedlich sein. Bitte sparen Sie sich Horrorgeschichten und gehen Sie behutsam mit den Gefühlen der Betroffenen um. Die Angst vor Schmerzen kann sehr groß sein. Verstärken Sie diese bitte nicht.

3. "Genieße das Leben, solange du noch kannst"

Natürlich sind mit einer Geburt einige Veränderungen verbunden. Diese erfordern eine Anpassung, aber bedeuten nicht das Lebensende. Sparen Sie sich bitte solche Kommentare. Als werdende Mutter, hat man ohnehin genug Sorgen.

4. "Du solltest auf keinen Fall..

... auf Urlaub fahren"
... zu viel Stress haben"

Manche Ratschläge mögen zwar gut gemeint sein, sind aber in vielen Fällen überflüssig. Wenn Sie kein Experte auf diesem Gebiet sind oder nicht nach ihrer Meinung gefragt wurden, dann sollten Sie werdenden Müttern besser keine Vorträge halten. In den meisten Fällen sind diese ohnehin sehr besorgt. Falls Sie wirklich hilfreiche Tipps gegen wollen, dann schenken Sie lieber einen Ratgeber für werdende Mütter. Dann kann noch immer entschieden werden, ob dieser gelesen wird oder nicht.

5. "Ich fühle mich auch schwanger...

...so viel, wie ich heute schon gegessen habe."

Dieser Satz zeugt von wenig Einfühlungsvermögen. Ein voller Bauch ist wirklich nicht, aber auch gar nicht mit einer Schwangerschaft zu vergleichen.

6. "Steigere dich nicht so rein!"

Sie haben es anscheinend noch nie erlebt, wenn die Hormone verrücktspielen. Üben Sie an Ihrem Einfühlungsvermögen.

7. Worte wie Fehlgeburt, Dammschnitt, Schwangerschaftsstreifen...

Denken Sie erst gar nicht daran, diese Worte in den Mund zu nehmen. Falls es sich wirklich nicht vermeiden lässt, dann sollten Sie hierbei mit äußerster Vorsicht vorgehen.

8. "Willkommen in der Elternhölle!"

Ein einfaches "Herzlichen Glückwunsch!" würde es auch tun. In dieser Situation können solche Scherze schnell eine Krise auslösen.