Slideshow

Die größten Fehler beim Abendessen

...

Das Abendessen zum wichtigsten Essen des Tages machen

Schon klar, am Abend kommt die ganze Familie zusammen, man sitzt gemeinsam bei Tisch und möchte ein richtig gutes Essen genießen. Gerade am Abend sollten Sie aber zu einer leichten Mahlzeit greifen: Essen Sie tagsüber eine warme Mahlzeit, dann kommen Sie am Abend nicht ganz ausgehungert nach Hause.

Kurz vorm Schlafengehen essen

Der ideale Zeitpunkt für das Abendessen ist spätestens zwei bis drei Stunden vor dem Schlafengehen. Dann hat der Körper ausreichend Zeit für die Verdauung. Viel früher sollten Sie aber auch nicht essen, sonst überkommt Sie auf der Couch dann Heißhunger auf Chips und Co.

Schlechte Kohlenhydrate

Ideal ist eine Kombination aus Gemüse, Getreideprodukten und Eiweiß, denn Gemüse alleine macht nicht satt. Eiweiß hingegen sättigt gut. Eine gebratene Putenbrust, ein gedünsteter Fisch, eine Folienkartoffel mit Kräutertopfen sind ideal.

Das Gläschen Wein zum Abendessen

Am Abend sollten Sie auf Alkohol verzichten, denn er drosselt die Fettverbrennung. Außerdem landen bei Wein, Aperol Spritzer und Bier jede Menge Kalorien ganz nebenbei auf den Hüften.

Vor dem Fernseher essen

Niemals sollten Sie es sich mit dem Essen auf der Couch vor dem Fernseher gemütlich machen. Denn nebenbei setzt das Sättigungsgefühl aus und Sie essen viel mehr, als Sie eigentlich wollten. Decken Sie den Tisch, richten Sie Ihr Essen schön an und genießen Sie jeden Bissen.

 Erst am Tisch anrichten

Die ganze Familie sitzt beim Abendessen. Sie stellen große Töpfe mit Essen auf den Tisch und jeder nimmt sich selbst was er möchte. Klingt gut, ist es aber nicht. Denn die übergroßen Töpfe und Schöpflöffel verleiten ebenfalls zum zu viel essen. Lieber eine kleine Portion anrichten und bei Bedarf einen Nachschlag holen.

Kalt essen

Essen Sie auch abends lieber eine warme Mahlzeit. Zwei gut belegte Brotscheiben haben oft mehr Kalorien als eine leichte warme Mahlzeit.