Wie lange sind Corona-Schnelltests haltbar?

Laut Experten

Wie lange sind Corona-Schnelltests haltbar?

Teilen

Corona–Schnelltests waren gefühlt schon passé, doch angesichts steigender Fallzahlen sind sie wieder ein relevantes Thema. Aber können Schnelltests aus den vergangenen Jahren noch verwendet werden?

Mit der rapiden steigenden Anzahl von Corona-Infektionen in Österreich rückt die Bedeutung von Schnelltests erneut in den Fokus. Doch wie lange sind diese Tests eigentlich haltbar – und kann man sie auch nach Ablauf des Verfallsdatums noch verwenden?

Hinweise auf der Verpackung

Auf den meisten Verpackungen von Corona-Schnelltests finden sich zwei Angaben zur Haltbarkeit: Das Herstellungsdatum und das Haltbarkeitsdatum, erkennbar an einem Sanduhr-Symbol. Üblicherweise beträgt die Zeitspanne zwischen Herstellung und Verfallsdatum zwölf Monate. Damit ist die Haltbarkeit in der Regel auch noch ein Jahr nach der Herstellung gegeben.

Schnelltests sind allerdings nicht von einem Moment auf den anderen unbrauchbar, sobald das Datum erreicht ist. Die Zuverlässigkeit der Tests nimmt jedoch mit der Zeit ab, je länger sie gelagert sind. Dann besteht vor allem die Gefahr, dass sie falsche Ergebnisse anzeigen.

Richtige Temperatur und Lagerung

Laut Experten, können Schnelltests noch einige Wochen nach Ablaufdatum verwendet werden, vorausgesetzt, sie wurden richtig gelagert. Vor allem die Lagertemperatur spiele dafür eine entscheidende Rolle. Tests, die bei Raumtemperatur gelagert werden, können unter Umständen noch zwei bis drei Monate über das Verfallsdatum hinaus zuverlässige Ergebnisse liefern. Längere Zeiträume seien nicht empfehlenswert.

Schnelltests sind für Temperaturen zwischen fünf und 30 Grad Celsius ausgelegt. Die Tests sollten jedoch nie direktem Sonnenlicht ausgesetzt sein. Falsche Lagerung kann sonst dazu führen, dass die Tests keine verlässlichen Ergebnisse mehr liefern. Auch bei zu niedrigen Temperaturen steigt die Wahrscheinlichkeit falscher Ergebnisse.

Testen weiterhin sinnvoll

Gesundheits-Experten appellieren dazu, sich aktuell bei Erkältungssymptomen und einem Verdacht auf eine mögliche Corona-Infektion weiterhin zu testen. Insbesondere beim Kontakt mit Risikogruppen, älteren oder immungeschwächten Personen, um deren Gesundheit nicht zu gefährden. Schnelltests sind auch weiterhin in Apotheken, Drogerien oder Supermärkten zum Kauf erhältlich. Bei deutlichen Symptomen empfiehlt sich jedoch ein PCR-Test.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo