Körpersprache

Körpersprache

Mit diesem Trick wirken Sie sofort selbstbewusst

Blickkontakt ist das stärkste Signal für Selbstbewusstsein

Ähnlich wie Hunde, die Angst riechen können, gibt es auch ein ganz bestimmtes Körpersignal, welches verrät wie selbstbewusst jemand ist. Wer auf den Tisch starrt, zu Boden sieht, oder dem Blick des Gegenübers ausweicht strotzt nicht gerade vor Selbstbewusstsein.

Augenkontakt als Mittel zum Erfolg
Ein freundliches Zulächeln, ein Blick in die Runde beim Referat, ein Politiker, der seine Zuschauer beobachtet - diese Menschen haben eines gemeinsam: Sie halten Blickkontakt. Der Blick in die Augen fesselt, stellt eine Verbindung mit der angesprochenen Person her. Wer den Blick des anderen sucht hat nichts zu verbergen und ist mit sich selbst im Reinen. Forscher der Universität von Leuven kamen zu dem Ergebnis, dass Menschen eher Blickkontakt halten, wenn sie ein hohes Selbstwertgefühl besitzen. Wer dieses nicht hat, lässt den Blick hingegen eher schweifen.

Das bewirkt Augenkontakt
Menschen, die Blickkontakt halten, werden nicht nur selbstbewusst wahrgenommen - sie werden auch mit Stärke, hoher Intelligenz und Führungskraft assoziiert.

Sechs Tipps für ein selbstbewusstes Auftreten 1/6
1. Aufrechte Haltung
Wer gerade steht, vermittelt Selbstbewusstsein und zeigt sich interessiert. Eine krumme Körperhaltung deutet hingegen auf Schwäche oder Desinteresse hin. Versuchen Sie den Oberkörper dennoch locker zu lassen und ziehen Sie die Schultern nach hinten.