Wespen: Tipps für den sicheren Umgang

So vermeiden Sie Stiche

Wespen: Tipps für den sicheren Umgang

Wespen: Tipps für den sicheren Umgang

Meist macht man sich erst Gedanken darüber wie es denn nun weiter geht, wenn man schon von einer Wespe gestochen wurde, doch hier finden Sie Tipps wie sie überhaupt vermeiden, dass es so weit kommt.

Die Sommerzeit bringt nicht nur Sonne und Heiterkeit mit sich, sondern auch den ein oder anderen Plagegeist, der uns dann den Tag ziemlich anstrengend gestalten kann. Von den Gelsen wissen wir, dass Sie die Abende und wassernahen Gebiete an sich gerissen haben. Sobald es aber irgendwo etwas Süßes oder generell etwas zu Essen gibt, schalten sich andere Zeitgenossen ein, die unbedingt auch ein Stück des Kuchens haben möchten. Die Rede ist von den Wespen.
Je später der Sommer wird, desto häufiger und vermehrter treten sie auf. Das wird vor allem gegen August, wenn die große Hitzewelle etwas nachlässt und sich die Hauptgrillsaison ihres Daseins erfreut, zu einem Problem. Denn was tut man, wenn man in Ruhe Essen möchte aber ständig eine Wespe auf seinem Stück Fleisch Platz nimmt? Oder alle zwei Minuten jemand versucht in dem frischen Glas Saft zu ertrinken.

Wie werde ich sie los?
Der wichtigste Tipp ist: BLASEN sie bloß NICHT auf das Tier. Denn das Kohlendioxid, das in Ihrer Atemluft enthalten ist macht Wespen nur unnötig aggressiv.
Bewahren Sie Ruhe! Denn, ob man es glaubt oder nicht, eigentlich sind Wespen friedfertig, die erst durch das Verhalten der Menschen angestachelt werden. Eigentlich sind Sie nur auf ruhiger und entspannter Futtersuche. Sie selbst lieben vor allem Süße Dinge, aber zwischendurch zwacken Sie sich mit Ihrem Mundwerkzeug auch einmal ein Stückchen Fleisch ab, das ist allerdings für die Jungen gedacht, die in Ihrer Aufwuchs-Phase Protein benötigen.
Basilikum ist etwas, das Wespen nicht mögen. Damit können Sie auch versuchen die lästigen Zeitgenossen auf Abstand zu halten.

Bieten Sie freiwillig Essen an
So seltsam das nun klingen mag, aber den Besten Abstand halten Wespen dann, wenn Sie noch eine weitere Fressquelle haben. Das einfachste ist es also, wenn Sie keine Wespen mehr bei Tisch wollen, dass Sie Ihnen eine vernünftige Alternative anbieten.  Wespen lieben zum Beispiel Weintrauben, damit lassen Sie sich nicht nur friedlich stimmen, sondern auch vom Tisch weglocken.

3 Wichtige To-Do´s 1/3
1. Schlagen Sie nicht auf oder nach Wespen
2. Machen Sie keine hektischen Bewegungen.
3. Zerquetschen Sie die Tiere nicht, denn das schützt Sie nicht vor einem Stich. Auch tote Wespen können stechen, durch einen Reflex wird immer weiter Gift in ihren Stachel gepumpt.

Was man über Wespen wissen sollte: 1/4
1. Sie halten dem Menschen viele andere Insektenplagegeister vom Hals
2. Sie helfen mit bei der Bestäubung der Blüten
3. Sie sind ein beliebtes Vogelfutter
4. Da wo viele Wespen sind, sind kaum Blattläuse oder Fliegen, da sie diese fressen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum