Weltkrebstag: Vorsorge Untersuchungen retten Leben!

4. Februar

Weltkrebstag: Vorsorge Untersuchungen retten Leben!

Teilen

Am 4. Februar ist Weltkrebstag. Er hat zum Ziel, die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Der Weltkrebstag soll zum anderen auch daran erinnern, Angebote wie die jährliche Gesundenuntersuchung sowie Brustkrebs- oder Prostatauntersuchungen wahrzunehmen. Gerade diese Angebote stellen eine rasche Erkennung sicher, und steigern die Überlebenschancen. 

Leben retten

Anlässlich des Weltkrebstages appelliert SPÖ-Gesundheitssprecher Kucher Vorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen, denn: „Sie können Leben retten!

Laut Kucher, sei Krebs immer noch bei rund 21 Prozent aller Sterbefälle die Todesursache. Dieser Wert könne sich deutlich reduzieren, wenn Leistungen aus den Früherkennungsprogrammen in Anspruch genommen würden. Vor Allem während der Corona-Pandemie wurden derartige Arztbesuche häufig ausgelassen. Es gelte allerdings das Prinzip, „je früher ein Krebs diagnostiziert wird, desto größer sind die Heilungschancen durch die Medizin“, argumentiert Kucher.  

"Nach den coronabedingten Rückgängen bei der Wahrnehmung solcher Untersuchungen, sind wir umso mehr gefordert, diese wieder in die Köpfe der Menschen zu bringen. Je früher Krebs diagnostiziert wird, umso besser kann die Medizin – auch dank neuer und moderner Behandlungsformen – eingreifen. Dieser Zeitvorsprung entscheidet nicht selten über Leben und Tod“, sagt Grünen-Gesundheitssprecher Schallmeiner.

Vorsorge in Österreich

Alleine letztes Jahr erkrankten ca. 43.000 Menschen in Österreich neu an Krebs. Je früher diese Diagnose gestellt wird, desto größer sind die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung. Das Angebot zur Vorsorge ist in Österreich kostenlos, umfassend und flächendeckend verfügbar. Am bekanntesten ist hierbei die allgemeine Vorsorgeuntersuchung, die besser als ‚Gesundheits-Check‘ bekannt sei und steht allen Versicherten ab 18 Jahren einmal jährlich zur Verfügung. Personen ab dem 50. Lebensjahr wird empfohlen, die Darmkrebsvorsorge zu nutzen und Frauen ab 40 Jahren steht das kostenlose Screening-Programm für Brustkrebs zur Verfügung.   

Mehr Infos finden Sie unter: krebshilfe.net

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo