Konsole wirkochen

Der Sauna-Überblick

Welcher Sauna-Typ sind Sie?

Mit diesem Überblick finden Sie Ihr passendes Schwitzbad in Wellness-Ressorts

Gerade die Winterzeit ist für viele auch die Saunazeit. Zum einen ist die Wärme nach einem Spaziergang oder Lauf in der Kälte äußert angenehm und zum anderen ist sie eine wahre Wohltat für Körper und Geist. Doch Sauna ist nicht gleich Sauna. Denn das persönliche Saunaerlebnis hängt stark vom Saunatyp ab. Mittlerweile ist das Angebot an Saunaarten sehr vielfältig – Melita Šarić, Leiterin des Wellness-Centers der LifeClass Therme Sveti Martin gibt deshalb einen kleinen Überblick und verrät welche Sauna für welchen Typ am besten geeignet ist.

Das kleine Sauna-Einmaleins 1/5
1. Für Hitzebeständige
Wie der Name bereits verrät, stammt die finnische Sauna aus Finnland, wo sie nicht nur in fast jedem Haushalt, sondern auch fest in die finnische Kultur integriert ist. Mit etwa 85 bis 100 Grad und einer geringen Luftfeuchtigkeit ist sie die heißeste Form. Die finnische Sauna eignet sich für gesunde Einsteiger und vor allem Sportler, da sie eine schnelle Entgiftung und Erholung ermöglicht.