Post-Urlaubs-Depression

Nach den Ferien

So verhindern Sie eine Post-Urlaubs-Depression

Wie Sie entspannt bleiben, wenn der Alltag wieder an die Tür klopft

Wie lange haben wir uns bereits auf den wohl verdienten Urlaub gefreut? Für viele ist der Sommer die schönste Zeit des Jahres. Die Tage werden mit den besten Freunden, der Familie oder vielleicht auch bei einem Selbstfindungstrip allein verbracht, um endlich wieder zur Ruhe zu kommen. Aber je schöner der Urlaub ist, umso schneller zieht er vorüber. Das Flugzeug setzt wieder zur Landung an und kaum können wir unsere Ankunft realisieren, begegnet uns wieder die Hektik des Alltags.

Wie Sie dem Post-Urlaubs-Blues entkommen

Wenn der Urlaub vorbei ist, heißt es wieder Kantinen-Spaghetti statt den leckeren Pasta-Variationen aus Italien oder Schnitzelsemmel statt Gazpacho und Paella. Statt einem ausgiebigem Frühstück oder Brunch gibt es nur mehr einen Happen Brot in der Früh, da noch schnell die Kinder in die Schule gebracht werden müssen, oder der Geschirrspüler eingeschaltet werden muss. Statt einem schönen Ausblick über das türkisblaue Meer müssen wir uns mit dem Bildschirmhintergrund zufrieden geben. Und schon singen wir das Lied vom Post-Urlaub-Blues. Aber auch wenn die ersten Tage nach der Rückkehr kein Zuckerschlecken sind, gibt es zum Glück ein paar Tipps und Tricks, wie wir aus diesem Stimmungstief herausfinden:

So kommen Sie nach den Ferien wieder in Schwung 1/6
1. Abstand
Planen Sie zwei oder drei Tage Puffer ein, wenn Sie von einer Auslandsreise zurückkommen. Dadurch finden Sie Gelegenheit, um die schöne Zeit nochmal Revue passieren zu lassen. Auch die Anpassung an den normalen Alltag fällt leichter. Neben Wäsche waschen und auspacken können Sie in Ruhe die Urlaubssouvenirs betrachten und sich vom Jetlag erholen.