Beauty-Rezepte zum Selbermachen

Wellness für Zuhause

Beauty-Rezepte zum Selbermachen

Es muss nicht immer das teure Spa sein! Wenn der Alltag zu anstrengend wird und an den Kräften zehrt, ist eine kleine Auszeit nicht verkehrt: schäumende Vollbäder, Verwöhnprogramme für Gesicht und Körper oder angenehme Selbstmassagen. Ein Verwöhnprogramm lässt den Alltag vergessen, spendet neue Energie und verwöhnt Körper und Geist.

Verwöhntage de luxe

Wer sich schon lange kein Verwöhnprogramm mehr gönnen konnte, erhält auf den folgenden Seiten die besten Ideen dazu. Leichte Kost kombiniert mit köstlichen Detox-Drinks runden Ihren Wellnesstag perfekt ab. Ingwer ist heutzutage nicht nur ein wichtiger Bestandteil in vielen Beauty-Produkten, sondern kann auch in Form von Tee oder Ingwerwasser wärmend und belebend auf Körper und Seele wirken. Je nach Belieben wird ein Körperpeeling am Anfang eines Wellnesstages empfohlen, denn damit werden tote Hautzellen abgerubbelt und die Poren wieder geöffnet, damit Pflegestoffe leichter aufgenommen werden können. Peelings können zu Hause ganz leicht mit einem hochwertigen Meersalz angerührt werden. Anschließend sorgt ein Bad für reichlich Entspannung. Wichtig: Das Badewasser sollte nicht heißer als 35° C sein. Je nach individuellem Empfinden können ätherische Öle beigemengt werden. Für alle, die nicht glückliche Besitzer einer Badewanne sind, ist die Aromadusche eine Alternative. Durch den Duft ätherischer Öle werden im Hirn euphorisierende Botenstoffe freigesetzt. Dafür einfach fünf Tropfen eines beliebigen Öls in ein neutrales Duschgel tröpfeln. Die nachfolgenden Tipps zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Zuhause zu einer Wohlfühl-Oase machen können.

Tipps für Ihr Home Spa 1/7
Relaxen in der Badewanne
So wird‘s gemacht: Gesund durch Wasser - nach einem wohltuendem Peeling relaxt man in der Badewanne:  Dazu einfach etwas Meersalz in die Wanne geben und nach Belieben mit ätherischen Ölen vermischen. Mineralstoffreiches Salz beruhigt und reinigt die Haut! Für den optischen Effekt eignen sich eine Handvoll Blütenblätter. Info: Nach dem Baden nicht abrubbeln, sondern sanft abtupfen und gut eincremen. Pflegende Öle oder etwas grüner Tee im Wasser unterstützen die Haut zusätzlich.
Zum Beleben oder zur Entspannung
So wird‘s gemacht: Eine Maske ist gut für die Gesichtshaut: Gönnen Sie sich während der Einwirkzeit etwas Ruhe. Für eine Verjüngungsmaske eine halbe Kiwi mit zwei Esslöffel Joghurt oder Obers und etwas Honig vermischen, auftragen und nach 20 Minuten sanft abspülen. Die Kiwi soll den Hautalterungsprozess verlangsamen. Für eine straffende und feuchtigkeitsspendende Wirkung eignet sich Agar: Eine Messerspitze Agar-Pulver (Reformhaus) mit etwas Honig, Wasser und einem Eigelb verrühren. Für 20 Minuten einwirken lassen, sanft abspülen.
Für weiche Haut
So wird‘s gemacht: Peelings eignen sich für den ganzen Körper. Für ein einfaches Armpeeling mischen Sie 30 ml Olivenöl mit etwas Meersalz. Reiben Sie Arme und Ellbogen gründlich damit ab. Anschließend träufeln Sie etwas Apfelessig auf die Haut: beruhigt und entspannt. Ein süßes Body-Peeling lässt sich auch im Handumdrehen zaubern: Verrühren Sie 125 ml Obers mit vier Esslöffel Zucker und etwas Honig. Eventuell etwas Orangenschale reiben und dem Peeling beimengen. Am Körper verteilen, vorsichtig einmassieren und gründlich abspülen.
Für die innere Schönheit
So wird‘s gemacht: Heißes Ingwerwasser wärmt den Körper von innen, regt die Fettverbrennung an und stärkt das Immunsystem gegen Erkältungen. Hierfür einige Scheiben von frischem Ingwer in einen Becher geben, mit heißem Wasser auffüllen und kurz ziehen lassen. Info: Wem das Ingerwasser zu scharf ist, der findet im Handel „Detox Tees“, z. B. von Kusmi Tea um 15,20 Euro.
Für schöne Füße
so wird‘s gemacht: Nach einem langen Tag verschafft ein warmes Fußbad etwas Erholung. Eine Zitrone und eine kleine Ingwerknolle in feine Scheiben schneiden. Zwei Handvoll Beifußkraut (frisch oder getrocknet) in eine Wanne geben und mit zwei Litern kochendem Wasser überbrühen. Nach zehn Minuten mit etwas kühlem Wasser aufgießen, bis die Temperatur angenehm genug ist. Genießen Sie das Bad für 20 Minuten.  Info:  Bei geschwollenen Beinen und Füßen empfiehlt sich zweimal täglich ein kaltes Abbrausen oder Wechselduschen!
Massagen: Verwöhnung pur – ohne fremde Hilfe!
So wird‘s gemacht: Der Duft spricht die Psyche an und kann die Stimmung verbessern. Massagen an zugänglichen Körperstellen wie Nacken oder Beinen gelingen auch ohne Partner. Für ein gutes Basisöl 40 g Jojoba- und Mandelöl mit vier Tropfen Sanddornöl (oder ätherische Öle Ihrer Wahl) vermischen. Das Öl in den Handflächen anwärmen und in kreisenden Bewegungen einmassieren.
Auch Hände wollen gepflegt werden
So wird‘s gemacht: Wer sich keine aufwendige Handcreme selbst zubereiten will, verrührt zwei gekochte und pürierten Kartoffeln mit zwei Esslöffeln Milch und etwas Honig. Den festen Brei auf den Händen verteilen und eine halbe Stunde einwirken lassen. Außerdem: Olivenöl mit etwas Zitronensaft vermischt, ergibt ein gutes Nagelöl für Hände und Füße.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum