Ist die Arbeitsleistung nach dem Sex besser?

Müde oder produktiv

Ist die Arbeitsleistung nach dem Sex besser?

Morgen steht ein wichtiger Termin in der Arbeit an? Wenn Sie den Vorabend ausschließlich damit verbringen, sich mental auf dieses Gespräch einzustellen, dann machen Sie vielleicht etwas falsch. Studienergebnisse legen nämlich nahe, dass wir diese Zeit auch dem Liebesspiel widmen sollten.

Sex am Vorabend macht motivierter und produktiver

Wissenschaftler der amerikanischen Oregon State University konnten nachweisen, dass Matratzensport auch für die Karriere von Nutzen sein kann. 159 verheiratete Berufstätige wurden nach ihrem Sexleben gefragt. Mindestens 24 Stunden nach dem Liebesspiel waren die Befragten motivierter und produktiver. Diese Wirkung war bei Frauen und Männern übrigens gleichstark ausgeprägt. Arbeitspsychologe Keith Leavitt behauptet, dass ein gesundes Liebesleben nicht nur zu einer besseren Beziehung führt, sondern auch für den Berufsalltag positiv sein kann. Der Stress wird dadurch besser verarbeitet, man ist allgemein zufriedener und auch das berufliche Engagement nimmt zu. Auch die Laune soll besser sein. So kam eine Studie vor Kurzem zu dem Ergebnis, dass Sex bis zu zwei Tage lang zu einem kleinen Glücksrausch führen kann.

Was erfolgreiche Menschen NICHT tun 1/11
1. Die Gesundheit aufs Spiel setzen Exzessiver Alkoholkonsum, Zigaretten und Bewegungsmangel belasten nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Gesundheit. Im Alter zwischen 20 und 30 Jahren treten am häufigsten Depressionen auf. Ein ausgeglichener Lebensstil mit Bewegung und auch guten sozialen Kontakten, hilft auch der Psyche. Gesunde Menschen wirken außerdem attraktiver und sympathischer. Wer Erfolg haben will, sollte daher auch auf seine Gesundheit schauen.
2. Sich nur aufs Talent verlassen Wer Erfolg haben will, muss auch etwas dafür tun. Egal ob Erfolg in der Kariere, der Liebe oder ein erfülltes Leben – Träume erfüllen sich nicht von selbst. Beim Erfolg gibt es keine Abkürzungen. Harte Arbeit, Geduld und Ausdauer sind gefragt.
3. Das ganze Einkommen ausgeben Zugegeben, in diesem Alter hat man meistens noch nicht besonders viele Ersparnisse, wenn die Eltern hier nicht eine finanzielle Unterstützung waren. Dennoch sollte man auch an die Zukunft denken und etwas Geld zur Seite legen.
4. Aufgeben Jeder muss mal eine Niederlage einstecken. Viele besonders erfolgreiche Menschen haben gelernt wieder aufzustehen und aus ihren Fehlern zu lernen. Eine gescheiterte Beziehung, eine Kündigung oder auch eine schwere Krankheit zeigen, dass man für das eigene Glück kämpfen muss. Oft sind solche Erlebnisse ausschlaggebend, um etwas im Leben zum Besseren zu ändern. Ein harter Schicksalsschlag hat so manche interessante Persönlichkeit hervorgebracht.
5. Sich nur auf das Geld konzentrieren Geld bedeutet nicht Glück. Eine finanzielle Grundlage ist wichtig, aber nicht alles. Eine Gehaltserhöhung macht Sie vielleicht kurz zufriedener, aber auf Dauer sollte Geld nicht die Berufswahl oder Lebensentscheidungen bestimmen. Schließlich verbringt man einen Großteil des Lebens mit Arbeit. Wer nur auf das Geld schaut, wird andere Versäumnisse rasch bereuen.
6. Keine eigenen Entscheidungen treffen Das Leben ist zu kurz, um nur auf andere Rücksicht zu nehmen. Treffen Sie Ihre eigenen Entscheidungen. Sie müssen nicht alles tun, was andere von Ihnen verlangen. Wenn eine Entscheidung schlecht war, können Sie selbst dafür die Verantwortung übernehmen.
7. Ungeduldig sein Kommt Zeit, kommt Rat. Ziele können auf verschiedenen Wegen erreicht werden. Bleiben Sie geduldig, das hilft Ihnen Ausdauer zu behalten.
8. Sich verbiegen Man kann es nicht jedem Recht machen. Es wird immer Personen geben, die Sie nicht leiden können. Richten Sie sich nicht nach ihnen.
9. An ewige Freundschaft glauben Erfolgreiche Menschen wissen, dass die meisten Freundschaften nicht ewig halten. Das macht aber auch nichts. Schließlich entwickeln Sie sich auch weiter, wenn Sie neue, interessante Persönlichkeiten kennenlernen.
10. Soziale Kontakte vernachlässigen Freunde und Familie beeinflussen, wie wir uns ernähren, ob wir Sport machen, ob wir positiv oder negativ denken und was wir für unser Leben tun. Soziale Kontakte können uns in jeder Art und Weise weiterhelfen. Versuchen Sie, auch ein Leben außerhalb der Arbeit zu haben und trennen Sie sich vor allem von hoffnungslosen Pessimisten, die Ihnen nur schlechte Gedanken in den Kopf setzen.
11. Schwarz-weiß denken Wer frisch in die Arbeitswelt eintaucht, wird rasch erkennen, dass nicht alles schwarz und weiß, nicht alles Gut oder Böse ist. Nehmen Sie die Welt in all ihren Nuancen wahr. Sie können nicht Alles 100%ig richtig machen. Manchmal muss man auch auf einen gesunden Egoismus achten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum