Slideshow

Was unpünktliche Menschen ausmacht

...

Unpünktliche sind Multitasker

Oft denkt man das Menschen die zu spät kommen einfach faul sind. Doch das ist weit gefehlt. Wenn man häufig spät dran ist, kann das bedeuten, dass man viele Dinge gleichzeitig macht und einem dann einfach die Zeit davonläuft. Beim Multitasking verliert man nämlich schnell das Zeitgefühl.

Unpünktliche sind Optimisten

Menschen, die oft unpünktlich sind, sind in den meisten Fällen Optimisten. Sie glauben, dass sie mehr Aufgaben in einem Zeitraum unterbringen können als andere. Außerdem blicken sie positiver aufs Leben, haben weniger Stress und leben gesünder.

Unpünktliche haben eine Typ B Persönlichkeit

Menschen mit einer Typ B Persönlichkeit sind ausgeglichener, kreativer und emotionaler. Dahingegen sind Menschen, die eine Typ A Persönlichkeit besitzen, zielorientierter, ehrgeizig und ungeduldig. Bei einem Experiment konnte herausgefunden werden, dass diese beiden Persönlichkeitstypen Zeit anders wahrnehmen. So nehmen Typ B Persönlichkeiten Zeitspannen langsamer wahr und können oft gar nichts dafür, dass sie zu spät kommen.

Unpünktliche denken an das große Ganze

Persönlichkeiten vom Typ B haben lieber einen Blick auf das große Ganze als sich in Kleinigkeiten zu verlieren. Wenn sie oft zu spät kommen, dann weil sie vielleicht schon an die nächste große Idee denken.