Warum wieder alle zum Reifen greifen

Hula Hoop Comeback

Warum wieder alle zum Reifen greifen

Stars wie Beyoncé, Brie Larson, Angelina Kirsch und Michelle Obama machen es vor: Mit Hula Hoop purzeln jetzt die Pfunde.

Trends kommen und gehen - und kommen immer wieder. So ist es auch mit Hula-Hoop. Die Fitnessart hat sich zu dem Lockdown-Fitness-Trend schlechthin gemausert. Kein Wunder, denn die Fitnessstudios haben zu und der Reifen kann auch super zu Hause genutzt werden. Zudem verspricht er einen flachen Bauch, eine schlanke Taille und das alles quasi ganz nebenbei. Viele Promis machen es vor: Sängerin Beyoncé, Schauspielerin Brie Larson, Curvy-Model Angelina Kirsch oder die ehemalige US-amerikanische First Lady Michelle Obama kreisen regelmäßig ihre Hüften.
 

Wie trainiere ich mit einem Hula Hoop Reifen?

  • Tragen Sie beim „hullern“ eng anliegende Kleidung oder Sportunterwäsche
  • Pausieren Sie das Training bei blauen Flecken, bis sie wieder abgeheilt sind
  • Ein Training sollte ca. 15-20 Minuten dauern
Legen Sie den Hula-Hoop-Reifen um die Taille, stellen Sie einen Fuß nach vorne und schwingen Sie die Hüften vor und zurück. Dabei ist es wichtig, auch abwechselnd rechts- und linksherum zu trainieren, um die Muskeln symmetrisch zu stärken. Übrigens: Blaue Flecken sind anfangs normal – denn der Körper muss sich erst an das Training und den intensiven Massageeffekt gewöhnen. 
 
© Getty Images
Warum wieder alle zum Reifen greifen
 

Woher kommt der Hula Hoop Trend?

Hula Hoop wurde bereits Ende der 50er Jahre von Arthur Melin und Richard Knerr in Amerika erfunden. Der Name setzt sich aus "Hula", einem hawaiianischen Tanz, und "Hoop", dem englischen Begriff für Reifen, zusammen. Ursprünglich für Kinder entwickelt, stellte sich der Reifen jedoch auch für Erwachsene als perfektes Fitness-Gerät heraus. Denn durch das „Hullern“ wird der ganzen Körper trainiert. Neben Rumpf und Beinmuskulatur wird besonders Bauch, Taille und Rückenmuskulatur gestärkt. Außerdem werden dabei innerhalb einer Stunde bis zu 900 Kalorien verbrannt – ein perfektes Workout zum Abnehmen!
 

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Wichtig zu wissen ist, dass Sie beim Kauf eines Fitness-Reifen auf die richtige Größe achten sollten. Im Stand sollte er etwa bis zum Bauchnabel reichen. Eine Gewicht von 800 g bis 1,3 kg ist dabei für Anfänger ideal.
Fortgeschrittene können auf Reifen umsteigen, die mit Wasser, Magneten oder anderem Material gefüllt sind. Zusätzlich gibt es auch Hula-Hoop-Reifen mit Massage-Noppen, die die Rumpfmuskulatur zusätzlich stärken und die Blutzirkulation verbessern.