Slideshow

Top-Tipps vom Experten:

Top-Tipps vom Experten:

Training in der Gruppe

Sei es, um den inneren Schweinehund zu überwinden, oder die Trainingszeit interessanter zu gestalten – mit Freunden fällt das Training nur halb so schwer.

Planung im Voraus

Wichtiger als die Intensität oder die Trainingsart ist die regelmäßige Durchführung des Trainings. Nehmen Sie sich Zeit und planen Sie diese fix in Ihrem Kalender ein. Einen Termin sagt man schließlich nur ungern ab.

Das richtige Equipment

Gute Sportschuhe und das zu einem passenden Trainingsoutfit. Dabei sind zwei Dinge entscheidend: Die Kleidung muss funktionell sein aber vor allem, muss man sich wohlfühlen.

Langsam zum Ziel

Egal ob im Intervalltraining oder bei einer Walking-Runde – steigern Sie die Intensität langsam aber kontinuierlich. Sie sollten einen trainingswirksamen Reiz setzen, sich dabei jedoch niemals überfordert fühlen.

Treibstoff

Je wärmer die Temperaturen, desto mehr Flüssigkeit muss man dem Körper zuführen. Trinken Sie nach dem Sport mineralhaltiges Wasser. Bei der Ernährung auf die richtige Zufuhr der Makronährstoffe achten. Speziell für Läufer gilt: viele Ballaststoffe und die richtigen Kohlenhydrate.

No Pain, No Gain?

Wie weit darf das Training gehen, wie intensiv darf die Belastung sein?
Regel Nr. 1: Training soll Spaß machen, egal, ob durch abwechslungsreiche Laufstrecken oder motivierende Musik – in jedem Fall gilt: keep running!