Slideshow

Tipps zur Alzheimer-Vorbeugung

...

1.) Körperliche Fitness

Wer seinen Körper fit hält, tut auch etwas für sein Gehirn. Deshalb sollten Sie sich ausreichend bewegen. Schon leichte sportliche Betätigung wie flotte Spaziergänge, Radfahren oder Tanzen aktivieren das Gehirn. Als Richtwert sollten Sie 150 Minuten pro Woche anpeilen um gesund und fit zu bleiben.

2.) Kopfarbeit

Geistige Herausforderungen halten das Gehirn fit. Dinge wie Zeitung lesen, sich weiterbilden und Sachen auswendig lernen hilft beim Aufbau der kognitiven Reserve und trainiert das Gedächtnis.

3.) Ernährung

Wer viel Obst, Gemüse und Fisch isst, leidet seltener an geistigem Abbau. Die mediterrane Diät ist hier ein guter Anhaltspunkt, da sie alle wichtigen Lebensmittel miteinschließt, die das Entstehen von Alzheimer vorbeugen bzw. Hinauszögern können.

4.) Soziale Kontakte

Auch das Pflegen von Beziehungen zu Freunden, Kollegen und Bekannten hält den Geist fit. Denn soziale Interaktionen aktivieren das Gehirn und halten es jung.

5.) Medizinische Vorsorge

Wer mittels einer gesunden Lebensweise auf sich Acht gibt und sich regelmäßig vom Arzt durchchecken lässt, der senkt ebenfalls das Risiko an Alzheimer zu erkranken. So können rechtzeitig Unregelmäßigkeiten erkannt und behandelt werden, die möglicherweise später Alzheimer fördern können.