Tipps gegen Mundgeruch

Gesund24

Tipps gegen Mundgeruch

Artikel teilen

Mundgeruch ist unangenehm, hartnäckig und betrifft fast jeden ab und zu. Diese Tipps helfen garantiert gegen schlechten Atem.

Er ist der Date-Killer Nummer 1: Mundgeruch. Doch auch im Alltag kann schlechter Atem oft zur Last werden. Halitosis, wie Mundgeruch in der Medizin bezeichnet wird, ist ein weit verbreitetes Problem. Millionen Menschen auf der ganzen Welt leiden darunter. Wir verraten, was im Notfall schnell hilft. Die top 5 Tipps im Überblick:

1. Mundhygiene
Die Mundhygiene wird häufig unterschätzt, ist gleichzeitig allerdings das wichtigste. Wenn möglich, sollte man nach jeder Mahlzeit Zähne putzen. Auch auf die Zwischenräume – in denen hängen häufig Speisereste, die für die Ansammlung von Bakterien sorgen - sollte man mittels Zahnseide nicht vergessen. 

2. Geruchsstarke Lebensmittel meiden
Hier sind vor allem Kaffee, Alkohol, Knoblauch und Zwiebelgewächse zu nennen.

3. Regelmäßig Kaugummi kauen
Dabei ist gar nicht der Minzegeschmack entscheidend, sondern das Kauen. Durch das Kauen von Kaugummis entsteht Speichel, in dem Sauerstoff enthalten ist, und gleichzeitig Bakterien tötet.

4. Mundspülung
Auch Grugeln kann helfen, den Atem länger frisch zu halten. Mundspülungen sind allerdings nur zu empfehlen, wenn sie auch wirklich antibakteriell wirken.

5. Besuch beim Zahnarzt
Bei auffälligem Dauer-Mundgeruch ist ein Zahnarzt-Besuch empfehlenswert. Möglicherweise deutet der schlechte Atem an Karies oder eine Zahnfleischentzündung. Auch mögliche Löcher in den Zähnen können für die Ansammlung von Bakterien sorgen.

Diese Hausmittel helfen gegen Mundgeruch:

  • Grüner Tee - hat antibakterielle Eigenschaften
  • Ähnliches gilt für Zimt
  • Das Kauen von Früchten und Gemüse, wie Sellerie oder Äpfel - beseitigt gleich zweifach Mundgeruch: Es fördert den Speichelfluss, und die feste Konsistenz schrubbt festsitzende Bakterien weg
  • Natur-Joghurt - die enthaltenen Milchsäurebakterien verhindern die Ausbreitung von Fäulnisbakterie
  • Petersilie, Dill, Fenchel - enthalten das ätherische Öl Apiol, das Mundgeruch neutralisiert 

Außerdem: Probiotische Bakterien mildern Mundgeruch  

Forscher:innen der University in Chengdu konnten eine deutliche Reduzierung des wahrnehmbaren Mundgeruchs bei Patient:innen feststellen, die probiotische Bakterien verabreicht bekommen hatten. Zu diesen Bakterien gehören Lactobacillus salivarius, Lactobacillus reuteri, Streptococcus salivarius und Weissella cibaria. Sie reduzieren vor allem die Entstehung flüchtiger Schwefelverbindungen, insbesondere von Schwefelwasserstoff. „Gemäß den vorliegenden Studien reduziert die probiotische Therapie die Konzentrationen von Geruchsstoffen, indem sie den Abbau von Aminosäuren und Proteinen durch anaerobe Bakterien hemmt“, schreiben die Studienautoren. 

OE24 Logo