Slideshow

Stichwort: BSE und Creutzfeldt-Jakob-Variante vCJK

Stichwort: BSE und Creutzfeldt-Jakob-Variante vCJK

Bovine spongiforme Enzephalopathie (BSE)

Es war eine schlimme Wendung im BSE-Szenario: Die Krankheit Bovine spongiforme Enzephalopathie (BSE), die Kühen das Hirn zerfraß, war über den Verzehr von Fleisch auf Menschen übertragbar. Zehntausende Kühe waren schon an BSE erkrankt, als die britische Regierung diese Hiobsbotschaft verkündete. Gut zwei Jahrzehnte ist es her, dass junge Frauen und Männer Symptome der neuen Seuche entwickelten.

vCJK, eine Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit

1995 folgten erste wissenschaftliche Beiträge zur sogenannten vCJK, einer Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit. 16 und 18 Jahre alt waren die beiden Patienten, über die britische Neurologen 1995 im Fachmagazin "Lancet" berichteten. Rasch kamen immer mehr junge Betroffene hinzu - Studenten, Berufsanfänger, junge Mütter. Der bisher jüngste Patient war bei Krankheitsbeginn zwölf Jahre alt. Im Schnitt sterben Menschen mit vCJK vor ihrem 30. Geburtstag. Die Schwankungsbreite ist allerdings groß.

Ihren Höhepunkt erreichte die Epidemie vor 17 Jahren, 28 Menschen mit Todesursache vCJK gab es im Jahr 2000 weltweit. Seither sanken die Zahlen.