Wodurch entstehen Hammerzehen?

Sprechstunde

Wodurch entstehen Hammerzehen?

Dr. Med. Univ. Prof. Michael Vitek, Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie, antwortet.

Frage: Ich bemerke an meinen Zehen leichte Deformationen. Wodurch können sogenannte Hammerzehen entstehen?

Antwort:
Im Laufe des Lebens verändert sich der Fuß, die Festigkeit des Bindegewebes lässt nach und bei den meisten Menschen wird der Vorfuß breiter und das Fußgewölbe flacher – es entsteht der Spreizfuß. Durch das Auseinanderweichen der Mittelfußköpfchen kommt es zu einem Ungleichgewicht in der Muskel- und Sehnenbalance, wobei insbesondere die kleinen Fußmuskeln eine große Rolle spielen. Die Strecksehnen, also die Sehnenzüge der Muskeln am Zehen- und Fußrücken überwiegen und ziehen die Zehen in die Fehlstellung. Die Sehnen werden relativ zu kurz und überstrecken das Grundgelenk. Anfangs ist die Fehlstellung weich, also flexibel, und lässt sich händisch strecken – eine wichtige Behandlungsmaßnahme, gemeinsam mit spezieller Fußgymnastik und Schuheinlagen zur Verbesserung der Fußfunktion. Mit Fortdauer der Fehlstellung steift die Zehe dann ein und lässt sich nicht mehr strecken. Dann hilft meist nur die chirurgische Korrektur.

Dr. Med. Univ. Prof. Michael Vitek,
Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie, 1120 Wien
www.orthoteam.at